Gran Canaria: Mann greift Autofahrer mit Beil an

Am 17.5.2017 wurde die Polizei darüber verständigt, dass ein Mann in Las Palmas de Gran Canaria einen Autofahrer mit einem Beil angegriffen hat, während dieser in seinem Auto saß. Der Autofahrer blieb unverletzt, das Auto wurde jedoch beschädigt.

Mehrere Beamte der Nationalpolizei eilten zum Tatort und konnten dort in unmittelbarer Nähe des Angriffs auf das Fahrzeug einen Tatverdächtigen stellen, der mit dem Beil in der Hand durch die Straßen lief.

Die Polizisten forderten den Mann mit gezogenen Schusswaffen auf, die Tatwaffe wegzuwerfen, doch anstatt den Anweisungen der Beamten Folge zu leisten, näherte sich dieser den Beamten teilweise bedrohlich. Letztlich gelang es einem Polizisten, den Angreifer von hinten zu entwaffnen und zu Boden zu bringen, um ihn anschließend festzunehmen.

Die Festnahme wurde von einem Polizeihubschrauber aus gefilmt.

Der Festgenommene wurde zunächst in ein Ärztezentrum gebracht und psychiatrisch behandelt. Über das möglich Tatmotiv wurde nichts bekannt gegeben.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten