Leserbrief von Helmut M.

Liebes Team der Fuertezeitung.

Von mir einige persönliche Beobachtungen zum sogenannten Liegenkrieg.

Ich kann nur bestätigen, dass dieser “Liegenkrieg” von Seiten der Aufsteller und ihrer Bediensteten zum Teil brutal und rüpelhaft betrieben wird.

Gästen, die die Dreimeterzone nicht eingehalten hatten, wurde, auch wenn die Gäste gerade nicht am Platz waren, Windschutz, Taschen, kurzum alle

persönlichen Gegenstände außerhalb der Dreimeterzone lieblos auf einen Haufen

geschmissen.

Eingaben an die Kommune, die schon vor 10 – 12 Jahren erfolgte, einen Strandabschnitt ohne Liegestühle zu lassen, wurden nicht beantwortet. Abgesehen vom stolzen Preis für Liegestuhl und Sonnenschirm, liegen manche lieber im Sand.

Der Zustand der Geräte ist teilweise erbärmlich und keine Zierde für Fuerte. Die Anzahl der aufgestellten Liegen ist dem Bedarf nicht angemessen, es sind zu viele.

Danke dass es ihre Zeitung noch als Sprachrohr gibt sich zu äußern mit der Gewissheit, dass man gehört wird.

Ein geruhsames und gesegnetes Weihnachtsfest und Glück, Gesundheit und Zufriedenheit im Neuen Jahr wünscht Helmut M.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Liegenkrieg in Pajara

  • Leserbrief von Werner B.

    3. Januar 2010 Fuerteventura-Zeitung 3

    Sehr geehrte Damen und Herren, es ist gut, dass sie dieses Thema aufgreifen. Auch im Bereich des Strandes unterhalb vom Hotel Esmeralda sind in den letzten Tagen/Wochen einige “Aktivitäten” der Liegenbetreuer gelaufen. Die Liegen in der direkten Strandzone, die dort immer ordentlich in “Reih´ und Glied” standen, sind in den […]

  • Leserbrief von G. Tempel

    3. Januar 2010 Fuerteventura-Zeitung 0

    Hallo Frau Sandra Huster, wir fahren öfters mal im Jahr nach Fuerte und nutzen die Liegen am Strand vor den Hotels Fuerteventura/Jandia Princess am Esquinzo […]

  • Leserbrief von Ulla und Gerd C.

    3. Januar 2010 Fuerteventura-Zeitung 0
  • Leserbrief von Evita

    3. Januar 2010 Fuerteventura-Zeitung 1