Die Zeichen der Zeit: Was das wahre Alter von Frauen verrät

In Zeiten der vielversprechendsten Anti-Aging-Produkte und der unglaublichsten Make-Up-Tricks hat sich das Älterwerden mittlerweile eher zu einer Art persönlicher Entscheidung entwickelt, als zu etwas, das schlicht und einfach unvermeidbar ist. Heutzutage ist es um einiges schwieriger geworden das wahre Alter einer Frau allein ihrem Aussehen nach zu beurteilen. Dennoch gibt es bestimmte Körperpartien, die nach weiblicher Einschätzung genau verraten, wie jung oder alt eine Frau tatsächlich ist. Genau zu diesem Ergebnis kam die „Für immer jung“-Studie von Olaz, die insgesamt 6.800 Frauen aus den verschiedensten Teilen der Welt im Alter zwischen 30 und 65 Jahren befragte.

Die Befragungen fanden heraus, dass knapp 47 Prozent der spanischen Frauen glauben, dass die Falten um die Augen das eindeutigste körperliche Merkmal sind, die das wahre Alter verraten. Als zweit- und dritthäufigste Eigenschaft wurde von gut neun Prozent der individuelle Teint der Haut angegeben und von knapp vier Prozent wie straff oder schlaff die Haut einer Frau ist.

Zudem gaben rund zwei Drittel der befragten Frauen erblich bedingte Faktoren sowie den jeweiligen Lebensstil als Hauptauswirkungen für Hautalterung an. Fast 40 Prozent sieht die UV-Strahlung der Sonne mit negativen Auswirkungen auf die Haut in einem direkten Zusammenhang. Gut 33 Prozent machen Faktoren wie Stress oder Unzufriedenheit für den äußerlichen Alterungsprozess verantwortlich und knapp 14 Prozent sind sich sicher, dass nicht genügend Schlaf als Ursache eines älter wirkenden Erscheinungsbildes in Frage kommt. Mit deutlich über der Hälfte der spanischen Frauen wird eine routinierte Hautpflege von der Mehrheit der Befragten als wichtigste Methode angesehen, um Zeichen der Hautalterung zu verhindern.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Wellness