Du bestimmst den Lohn für unsere Arbeit

Seit 13 Jahren finden unsere treuen Leser auf unserer Webseite Nachrichten, Informationen und Unterhaltsames rund um Fuerteventura. Wie schon die gedruckte Ausgabe der Fuerteventura-Zeitung war auch die Nutzung unserer Webseite von Anfang an kostenlos.

Über viele Jahre hat die Finanzierung unseres Unternehmens allein über Print- und Onlinewerbung funktioniert. Doch die Corona-Pandemie hat uns dazu gezwungen, die Printausgabe einzustellen: Keine Leser auf der Insel. Alle lokalen Geschäfte geschlossen. Kein Werbebudget. Keine Einnahmen. Die Fortführung der Printausgabe war unter diesen Umständen finanziell unmöglich.

Zahlreiche Verbesserungen an unserer Webseite, größtenteils unter der Haube, haben dazu geführt, dass sich unsere monatlichen Nutzerzahlen von rund 45.000 im Januar 2019 auf heute über 250.000 mehr als verfünffacht haben. Im März 2020 haben sogar über 800.000 Nutzer unsere Webseite besucht.

Doch von hohen Nutzerzahlen allein kann kein Onlinemedium existieren. Das Problem: Die Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass Unternehmen weltweit ihre Online-Werbeausgaben dramatisch zurückgefahren haben. Keine Reisen, keine Flüge, keine Hotels, keine Autovermietungen, keine Ausflüge, keine Ferienwohnungen… Also praktisch alle für unsere Webseite relevanten Branchen.

Es wird zwar immer noch Onlinewerbung geschaltet. Aber der extreme Nachfragerückgang hat zu einem dramatischen Preisverfall geführt. Die Konsequenz: viele Nutzer, viel Werbung, aber kaum Einnahmen.

Unser Ziel: weniger Werbung und Bezahlung auf freiwilliger Basis

Am liebsten würden wir die Webseite der Fuerteventurazeitung eines Tages werbefrei anbieten. Den Weg vieler anderer Medien, Inhalte nur gegen Bezahlung zugänglich zu machen (Paywall/ Bezahlschranke), wollen wir jedoch nicht gehen.

Doch unsere Arbeit muss entlohnt werden, damit wir Euch in Zukunft weiterhin nützliche und unterhaltsame Informationen über Fuerteventura bieten können.

Bei vielen üblichen Bezahlmodellen stört uns, dass man oft den ganzen Apfelbaum kaufen muss, wenn man im Moment eigentlich nur einen Apfel möchte. Der Verkauf einzelner Äpfel dagegen verursacht zu hohe Transaktionskosten.

Zurzeit können wir ohne Onlinewerbung nicht auskommen.

Deshalb setzen wir auf eine Kombination aus Onlinewerbung und einer freiwilligen Entlohnung.

Und jetzt kommt Du ins Spiel:

Vielleicht gehörst Du den den vielen Lesern, die unsere Webseite schon seit langer Zeit regelmäßig nutzen?

Du hast nur einen oder zwei, vielleicht aber auch dutzende, hunderte oder gar tausende unserer Artikel gelesen? Unsere Youtube-Videos oder unsere Facebookbeiträge haben Dich für ein paar Minuten oder sogar für ein paar Stunden unterhalten?

Du selbst kannst am besten einschätzen, welchen persönlichen Gegenwert Du von uns bisher erhalten hast, welchen Vertrauensvorschuss du uns gewähren möchtest und wie viel du letztlich dafür zu zahlen bereit bist.

Du selbst weißt am besten, wie viel wir Dir Wert sind.

Und deshalb bestimmst Du den Preis! Freiwillig, fair und für Dich persönlich angemessen.

Du kannst als Zahlmethode Paypal, Kreditkarte oder Banküberweisung wählen.

0,00 €