Cabildo startet neue Säuberungs-Aktion

Auch in 2010 führt die Inselregierung von Fuerteventura (Cabildo) wieder eine großangelegte Säuberungsaktion durch. Zu diesem Zweck hat das Cabildo in Zusammenarbeit mit dem Nationalen Beschäftigungsinstitut (INEM) rund 60 Arbeitslose eingestellt,

die in den ersten sechs Monaten die Ränder des Straßennetzes von Unrat befreien, illegale Schutthalden beseitigen und Natursteinmauern, die zum Schutz vor Erosion dienen, reparieren sollen.

Eine Besonderheit der Kampagne 2010 ist, dass 70% der eingestellten Personen Frauen sind. Ebenfalls neu ist, dass die Teilnehmer sich in den ersten 3 Monaten der Kampagne in Kursen zum Unweltschutz und zur Vermeidung von Unfallrisiken am Arbeitsplatz weiterbilden.

Koordiniert wird die Reinigungskampagne von der Umweltschutzabteilung des Cabildos.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten