Wieder 80kg illegal gesammelte Muscheln beschlagnahmt

Mariscos_100130

Am 30. Januar waren die Männer vom Medio Ambiente (Umweltschutz) des Cabildos wie so oft im Kontrolleinsatz an den Küsten Fuerteventuras unterwegs. Dieses Mal sind ihnen drei junge Männer ins Netz gegangen, die illegal insgesamt 80kg Miesmuscheln (Perna perna) nördlich von Los Molinos in der Gemeinde Puerto del Rosario gesammelt hatten.

Die aus der Gemeinde La Oliva stammenden Männer hatten ihre Beutet auf drei prallgefüllten Säcke verteilt. Das Sammeln von Muscheln und Lapas ist, wie wir schon mehrfach berichteten strengstens verboten, um die Bestände der vom Aussterben bedrohten Arten zu schützen.

Das diese Art der Wilderei kein Kavaliersdelikt ist, wird klar, wenn man sich die Strafen vor Augen hält, die für diese verhängt werden. Wer erwischt wird, muss mit Geldstrafen zwischen 301 und 60.000!!! Euro rechnen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten