Hausputz in Puerto del Rosario

In einer amtlichen Mitteilung (bando) hat die Gemeindeverwaltung von Puerto del Rosario die Einwohner und Hauseigentümer der Hauptstadt von Fuerteventura aufgefordert, sich an der Verbesserung des äußeren Erscheinungsbildes der Stadt zu beteiligen. Konkret sollen die Eigentümer beschädigte Fassaden und Balkone reparieren, defekten Putz ausbessern und ihre Häuser, sofern erforderlich, neu anstreichen.

Selbst Seiten- und Rückfassaden, die von der Straße aus nicht direkt sichtbar sind, sollen ausgebessert und gestrichen werden.  Die Verpflichtung der Eigentümer ergibt sich aus den Gesetzen über die Raumordnung der Kanarischen Inseln und aus einer Gemeindeverordnung von Puerto del Rosario.

Um den Bürgern die Durchführung der Verschönerungsarbeiten zu erleichtern, braucht man bis zum Jahresende keinen Bauantrag zu stellen, wenn für die Arbeiten keine Baugerüste oder Arbeitsplattformen aufgestellt werden müssen. Es reicht eine einfache Mitteilung an die Gemeinde.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten