Gemeinde Antigua übergibt Ausrüstung an Freiwillige des Zivilschutzes

Anfang Januar hat die Bürgermeisterin von Anigua, Genara Ruiz Urquía Ausrüstungsteile im Wert von 2.500€ an die Freiwilligen des Zivilschutzes übergeben. In erster Linie handelte es sich dabei um Schutzkleidung wie signalfarbene Warnwesten und Hosen, wasserabweisende Jacken, Helme und auch Taschenlampen.

Der Zivilschutz in Antigua, der Anfang des Jahres 2010 gegründet wurde, besteht zurzeit aus 15 Personen. Die Bürgermeisterin würdigte gleichzeitig die Arbeit des Zivilschutzes von Antigua, der seit seiner Gründung bereits bei vielen Sport-, Kultur- und Festveranstaltungen Sicherheitsaufgaben übernommen hat. Ebenso war der Zivilschutz tätig im Fall von meteorologischen Vorfällen (Starkregen etc) und bei der Suche vermisster Personen, letzteres in Zusammenarbeit mit anderen Gemeinden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten