Moses ist angekommen…

Seit Freitag, den 22. November ist der größte Teil der Filmcrew um Ridley Scott auf Fuerteventura angekommen.

In zwei Maschinen reisten rund 400 Crewmitglieder aus Almería an, wo ein Teil der Bilder für das Bibelepos „Exodus“ bereits abgedreht wurde. Alle neugierigen Autogrammjäger konnten aber wohl nur das „Fußvolk“ erblicken, die Stars wie Ridley Scott und Christian Bale kamen nicht durch den normalen Passagierausgang, sondern wurden mit einem Bus direkt zu einem Bereich gebracht, an dem fünf Geländewagen warteten.

Nach Presseberichten hat Scott direkt nach seiner Anreise damit begonnen, die bereits in Vorbereitung befindlichen Drehplätze zu besichtigen, darunter Cofete, die Punta de Jandía und dann auch die Dünen von Corralejo.

Heute hat dann ein Schiff in Puerto del Rosario angelegt, das einen Großteil Material aus Almería nach Fuerteventura bringt. Laut einer Pressemitteilung des Cabildo (Inselregierung) ist der Konvoy, der Material, Container und Fahrzeuge in den Süden Fuerteventuras bringen soll ganze 4km lang…

Von jetzt an müssen Besucher mit Einschränkungen des Zugangs zu verschiedenen Bereichen rechnen. Was und wann genau komplett gesperrt sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten