Gute Vorsätze für das Neue Jahr: Cabildo verordnet sich Energiesparprogramm

Alle Jahre wieder ist der Jahreswechsel ein willkommener Anlass, die sogenannten „guten Vorsätze“ für das kommende Jahr zu formulieren.

Verbessern lässt sich immer etwas: mehr Sport treiben, weniger essen, mit dem Rauchen aufhören oder den Alkoholkonsum einschränken.

Auch das Cabildo de Fuerteventura (Inselverwaltung) hat sich für das Neue Jahr etwas Gutes vorgenommen: 40% der in der Behörde entstehenden Kosten für Strom, Treibstoff, Telefon, Internet, Papier und Fotokopiergeräte usw. einsparen.

Um das Ziel zu erreichen, sollen die Techniker, die für den Sparplan verantwortlich zeichnen, mit allen Abteilungen der Inselverwaltung einen Zeitplan definieren und jeweils einen Verantwortlichen für die Umsetzung des Plans bestimmen.

Ein weiteres Ziel der Inselverwaltung ist es, ein Netz von Solartankstellen für Elektrofahrzeuge zu errichten. Eine erste Pilotstation soll in der Nähe des Verwaltungsgebäudes installiert werden, an der die ersten beiden Elektrofahrzeuge der Inselverwaltung aufgeladen werden sollen. Bei Erfolg sollen obsolete Fahrzeuge des Cabildo in Zukunft durch Elektrofahrzeuge ersetzt werden.

Die meisten guten Vorsätze sind schnell wieder vergessen. Es bleibt abzuwarten, ob dieses Schicksal auch die Sparpläne des Cabildo ereilt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten