Projekt Windpark in Tuineje von Umweltkommission abgesegnet

Bereits im Dezember 2011 wurde eine Umweltverträglichkeitsprüfung für das Projekt zur Installation von Windkraftanlagen im Gemeindegebiet von Tuineje beantragt. Das Projekt, das den Bau von zwei Windparks mit jeweils vier Generatoren in den Gebieten „La Tablada“ und „El Moralito“ in Tuineje vorsieht, wurde nun von der kanarischen Kommission für Raumplanung und Umwelt „COTMAC“ abgesegnet und steht kurz vor seiner Realisierung.

Die geplanten Windgeneratoren mit einer Gesamtleistung von 18,4 Megawatt beanspruchen eine Investition von rund 25 Millionen Euro und machen Tuineje nach der Inbetriebnahme zur Gemeinde mit der größten Nutzung erneuerbarer Energien auf der gesamten Insel.

Der Bürgermeister von Tuineje, Salvador Delgado, betonte dabei, dass sich diese Investition “sehr positiv auf das Leben der Bewohner in der Gemeinde auswirken wird. Der nächste Schritt sieht die Beantragung der behördlichen Genehmigung bei dem kanarischen Regierungsrat vor, wobei die Gemeindeverwaltung von Tuineje die erforderlichen Maßnahmen ergreifen und die entsprechenden formalen Vereinbarungen darlegen wird, um das besagte Projekt so bald wie möglich durchführen zu können.“

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten