Kanarische Regierung garantiert Finanzierung des Kongresspalastes

In einer Pressemitteilung des Cabildo (Inselregierung) vom 30.04. ließ die Stadträtin für Infrastruktur des Cabildo, Edilia Pérez mitteilen, dass die Finanzierung des sich in der baulichen Endphase befindenden Kongresspalastes durch die Kanarische Regierung gesichert sei.

Nach Aussagen des Präsidenten der Inselregierung Mario Cabrera soll die Fertigstellung, die ursprünglich für Dezember 2015 geplant gewesen sei, eventuell bereits um ein Jahr vorverlegt werden können. Die Arbeiten würden in einem „guten Rhythmus“ voranschreiten und es werde bereits an den Parkplätzen und dem anliegenden Platz gearbeitet, so Cabrera weiter.

Das Angebot der die Arbeiten aufführenden Baufirma OHL umfasst die schlüsselfertige Übergabe einschließlich Ausstattung und Mobiliar, sodass das Gebäude (theoretisch) am Tag nach der Fertigstellung in Betrieb genommen werden kann.

Das Gebäude soll nicht nur für Kongresse genutzt werden, sondern auch Ausbildungszwecken dienen. So soll es von der Fernuniversität UNED genutzt werden und. u.a. die Musikschule beherbergen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten