Mann bestiehlt ehemaligen Chef um 4.000 Euro

Beamte der Nationalpolizei haben kürzlich einen 32-jährigen Mann in Puerto del Rosario festgenommen, der des mehrfachen Einbruchsdiebstahls beschuldigt wird. Der bereits polizeilich bekannte Täter nutzte die Abwesenheit seines ehemaligen Vorgesetzten, brach durch ein Fenster in dessen Haus ein und entwendete dort Bargeld in Höhe von insgesamt 4.000 Euro.

Die Ermittlungen begannen, als ein Unternehmer Anzeige erstattete, nachdem er bemerkte, dass seit mehreren Monaten bei der Abrechnung eine gewisse Summe Geld fehlte.

Die täglichen Einnahmen seines Geschäfts bewahrte er bei sich zu Hause auf, um am Ende jeder Woche die entsprechenden Einzahlungen vorzunehmen. Nachdem er irgendwann den Verdacht schöpfte, dass einer seiner beiden Angestellten hinter dem Verschwinden des Geldes stecken könnte, entschloss er sich, sein Haus mit einer Überwachungskamera auszustatten. Bei der anschließenden Auswertung der Aufnahmen durch die Polizei stellte sich heraus, dass ein Ex-Angestellter seiner Firma für den Diebstahl verantwortlich war. Der Mann wurde umgehend festgenommen und muss sich nun vor Gericht verantworten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten