200 Meter Kupferkabel aus Fußballstadion in La Lajita gestohlen

Kableklau_La_Lajita

Am ersten Februar-Wochenende stahlen Unbekannte insgesamt 200 Meter Kupferkabel aus den Einrichtungen des Fußballstadions in La Lajita. Zwei der vier Flutlichter wurden somit funktionsunfähig gemacht. Am 07.02.2017 fiel der Diebstahl schließlich den Verantwortlichen des Stadions auf. Die Polizei bittet nun um Mithilfe der Bevölkerung und erhofft sich dadurch, Hinweise auf die Täter zu erhalten.

Kürzlich waren erst Kupferkabel aus dem Fußballstadion in Gran Tarajal gestohlen worden und auch in La Pared soll es vor einigen Wochen zu einem ähnlichen Vorfall gekommen sein. Die Polizei geht daher von denselben Tätern aus.

Um wieder eine uneingeschränkte Nutzung des Fußballstadions zu ermöglichen, wurden vom zuständigen Gemeindeamt für Sport in Pájara knapp 2.000 Euro für den Ersatz der Kabel investiert.

Die immer weiter steigenden Rohstoffpreise machen Kupferdiebstahl weltweit zu einem lukrativen Geschäft. Die Preise für Kupferschrott liegen je nach Reinheit des Materials zwischen 2.000 und 4.500€ pro Tonne. Insbesondere dicke Kupferkabel sind bei Schrotthändlern besonders beliebt, da das Verhältnis zwischen Rohstoff und Verunreinigung besonders günstig ist.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten