Flugzeugkatastrophen-Simulation auf Fuerteventura geplant

Am 07. und 08.06.2017 ist auf Fuerteventura eine Simulationsübung geplant, bei der das Szenario eines Flugzeugunglücks durchgespielt wird.

Knapp 300 Menschen werden an der Land- und See-Übung „Canasar/Morsa 2017“ teilnehmen, bei der eine Kollision zwischen einem Militärflugzeug und einer Passagiermaschine simuliert wird. Während ein Luftfahrzeug auf dem Meer landen wird, unternimmt die zweite Maschine eine Notlandung auf der Insel.
Neben der Such- und Rettungseinheit der Luftstreitkräfte (SAR) und weiteren Notfalldiensten der Kanaren nehmen noch über 20 verschiedene Institutionen an der Übung teil, darunter auch internationale Beobachter aus Portugal, Senegal, Marokko, den Kapverden und Mauretanien.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten