Wärmster Frühling seit 1981 auf den Kanaren

Seit 1981 haben Urlauber und Einwohner auf den Kanaren nicht mehr so geschwitzt, wie im Frühling 2017.
Mit einer Durchschnittstemperatur von 19,3 Grad lagen die Werte auf Rekordniveau. Nur in 2002 (19,2 Grad) und 2010 (19,0 Grad) war es in den letzten 36 Jahren annähernd so warm wie im Frühling 2017.

Auf Fuerteventura und Lanzarote lagen die durchschnittlichen Temperaturen mit über 20 Grad sogar noch über dem kanarischen Durchschnitt.
Die Experten vom Meteorologischen Institut in Santa Cruz de Tenerife erwarten auch einen sehr heißen Sommer, da schon im Frühling die Temperaturen an manchen Orten bis zu 3 Grad über einigen langjährigen Mittelwerten lagen.

Der Frühling 2017 war auf den Kanaren nicht nur warm, sondern auch trocken, auch wenn die Niederschlagsmenge relativ dicht an den langjährigen Durchschnitt herankam, allerdings nur wegen der relativ hohen Niederschlagsmengen im März 2017. Betrachtet man den Zeitraum von Dezember 2016 bis Mai 2017, so verzeichneten die Kanaren ein hydrologisches Defizit von 32%. Insbesondere auf Teneriffa hat es in diesem Zeitraum viel weniger geregnet, als im langjährigen Durchschnitt.

Ganz gegen den allgemeinen kanarischen Trend hat es auf Fuerteventura im Frühjahr 2017 mehr geregnet als normal.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten