Auto stürzt 70m in Barranco

Am 13.09.2017 stürzte aus bisher ungeklärten Gründen ein Auto 70m tief in ein Barranco.

Der Fahrer war auf der Straße zum Friedhof hinter Morro Jable unterwegs. Der Mann, der nach Angaben des offiziellen Notrufdienstes ca. 60 Jahre alt und Russe sein soll, wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Danach wurde er per Helikopter mit “moderaten Verletzungen” ins Krankenhaus nach Puerto del Rosario gebracht.
Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten