Corazón Solidario sammelt Plastikdeckel für gemeinnützige Zwecke

Corazon Solidario

Im Rahmen des Projekts „Hija del Herrero“ wurde in der Calle Anzuelo in Corralejo (Gemeinde La Oliva) ein Eisenherz aufgestellt, das Platz für insgesamt 250 Kilo Plastikdeckel bietet, die für einen gemeinnützigen Zweck gesammelt werden. Mithilfe dieses „solidarischen Herzens“ (corazón solidario) kann jedermann bedürftige Familien unterstützen, indem er seinen vermeintlichen Plastikabfall in Form der Verschlüsse dort entsorgt.

Das Material der gesammelten Deckel – ein Polyethylen mit hoher Dichte – wird aufgrund seiner guten Qualität von Recyclingfirmen für viel Geld angekauft. Dies ist im doppelten Sinne gut: Neben dem positiven Umweltaspekt bedeutet es nämlich bares Geld für die Hilfsorganisationen, die den Kunststoff weiterverkaufen können. Ab einer Tonne Plastik kümmert sich das regional ansässige Unternehmen Martínez Cano dann darum, dass im Austausch dafür notwendige Dinge wie Rollstühle oder andere Spenden für Bedürftige angeschafft werden.

Insgesamt neun solcher Herzen stehen nun auf den Kanaren, darunter ein weiteres auf Fuerteventura in den Straßen der Inselhauptstadt Puerto del Rosario.

Die zweieinhalb Meter hohe Metallkonstruktion wurde vom spanischen Meister in der Kunstschmiede, Moisés Afonso, entworfen. Der regionale Künstler aus Teneriffa, der am 22.09.2017 zusammen mit der Handelsbeauftragten der Gemeinde bei der Präsentation dabei war, bedankte sich bei seiner achtjährigen Tochter Nerea, dessen Zeichnung die Idee hinter dem Projekt erst entstehen ließ. Sie selbst leidet nämlich an einer Allergie, wofür sie an ihrer Schule die nötige Behandlung und Unterstützung erhält. Mit der Bitte an ihren Vater, etwas zu tun, um auch anderen Bedürftigen helfen zu können, wurde schließlich der Spendenaufruf in Form von aufgestellten Herzen als Symbol der Solidarität geboren.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten