Fuerteventura-Urlauber bleiben am längsten

Das Nationale Statistik Institut (INE) hat in seinem September-Bericht zur Tourimuskonjunktur die neuesten Zahlen veröffentlicht. Wie kaum anders zu erwarten, brummte das Tourismusgeschäft nicht nur auf Fuerteventura, sondern auch in ganz Spanien. Praktisch alle Indikatoren wie Übernachtungen, Aufenthaltsdauer, Zimmerpreise etc. weisen eine positive Entwicklung auf.

Fuerteventura hat im September 2017 mit einer durchschnittlichen Aufenthaltsdauer von 8,34 Tagen alle anderen Feriengebiete hinter sich gelassen. Nirgendwo sonst in Spanien bleiben die Touristen so lange wie auf Fuerteventura.

Doch selbst auf Fuerteventura gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Urlaubsorten. So liegt die durchschnittliche Aufenthaltsdauer in Pájara, der südlichsten Gemeinde von Fuerteventura, sogar bei 8,59 Tagen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten