Guardia Civil entdeckt Cannabis-Plantage in Tiscamanita

Cannabis web

Mehrere Säcke mit Pflanzendünger und starker Geruch nach Marihuana in der Nähe seines Hauses wurden einem 26-jährigen Mann aus Tiscamanita im Zentrum Fuerteventuras zum Verhängnis.

Als eine Streife der Guardia Civil nämlich darauf aufmerksam wurde, musste sie nicht lange weitersuchen, um in einem sogenannten „invernadero“, einem der typischen mit Netzen bespannten „Gewächshäuser“ den Ursprung des Geruchs und den Verwendungszweck des Düngers zu finden: insgesamt 43, teilweise bis zu vier Meter hohe, Hanfpflanzen mit einem Gesamtgewicht von 39kg.

Der Mann wurde als Tatverdächtiger eines Drogendelikts festgenommen und der Justiz übergeben. Er wurde jedoch vom Gericht bis zur Verhandlung auf freien Fuß gesetzt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten