Bruttolohn der Canarios unter den niedrigsten in Spanien

Pleite

Ein Arbeitnehmer auf den Kanaren verdiente in 2016 im Durchschnitt 1.631,79€ Brutto im Monat. Damit liegen die Canarios im spanienweiten Lohnvergleich auf dem drittletzten Platz. Nur die Arbeitnehmer in Murcia (1.627,86€) und in Extremadura (1.613,02€) verdienen noch weniger.

Immerhin sind die Löhne auf den Kanaren um 3,6% gegenüber 2015 gestiegen, liegen jetzt aber immer noch fast auf demselben Niveau wie 2011.

In ganz Spanien lag der durchschnittliche Bruttolohn in 2016 bei 1.878,10€.

Die in den einzelnen Autonomen Regionen sehr unterschiedlichen Produktionsstrukturen der Wirtschaft beeinflussen in großem Maße auch die Lohnstruktur. So erreicht der Durchschnittslohn im Baskenland 2.137,50€ und in Madrid 2.165,80€.

Die am schlechtesten bezahlten Jobs finden sich unter den Haushaltsangestellten, die durchschnittlich 823,20€ verdienen, sowie in der Landwirtschaft (1.159,50€) und Hotellerie (1.172,10€).

Die bestbezahlten Branchen sind der Finanz- und Versicherungssektor (3.126,80€), der Energiesektor (3.070,10€) und der IT-Bereich (2.655,70€).

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten