Gesundheitswesen, Bildung und Straßenbau: warmer Regen für Fuerteventura im Haushaltsentwurf der Kanarischen Regierung

Richtig gute Nachrichten bringt der Entwurf des neuen Haushalts der Kanarischen Regierung für 2018. Mit einer Gesamtsumme von 8,239 Mrd. Euro ist der kanarische Haushalt 2018 der üppigste aller Zeiten und liegt satte 12,9% über dem Betrag des Vorjahres. Die Haushaltspositionen für Investitionen auf Fuerteventura liegen sogar um mehr als 50% über dem Wert des Vorjahres.

Während in 2017 insgesamt 40,751 Mio. Euro für Investitionen auf Fuerteventura eingeplant waren, sollen für 2018 fast 60,5 Mio. Euro zur Verfügung stehen.

Mehr als die Hälfte, nämlich 31 Mio. Euro fließen in Fuerteventuras Straßenbau wie die Beendigung der Autobahnabschnitte Lajares-Corralejo, Costa Calma-Pecenescal und Tetir sowie der Beginn des Abschnitts Caldereta-Flughafen und der Anschluss von Parque Holandés an die Autobahn.

Doch auch die Erweiterung des Krankenhauses, die bereits in der Planungsphase ist, die Renovierung und Erweiterung des Centro de Salud in Corralejo sowie ein neues ambulantes Fachärztezentrum im Süden von Fuerteventura sind im Haushalt mit finanziellen Mitteln bedacht.

Rund 4,7 Mio. fließen in medizinisch-soziale Infrastruktur wie in die Eröffnung eines Tageszentrums für pflegebedürftige Erwachsene, ein Therapieschwimmbad sowie in den Bau von Pflegeheimen in Puerto del Rosario und Gran Tarajal.

6 Mio. Euro sind für neue Schulen in Villaverde, Morro Jable, El Castillo sowie die weiterführende Schulen in La Lajita vorgesehen. Außerdem soll eine Schule für angewandte Kunst entstehen.

Rund 1 Mio. Euro soll in die Abwasserleitungen und Kläranlagen von El Cotillo und Puerto del Rosario investiert werden. Für den Mirador de Los Canarios und den Dorfplatz von Morro Jable sind noch einmal 1,8 Mio. Euro veranschlagt.

Weitere Projekte sind der Justizpalast in Puerto del Rosario, die Erweiterung des Sport- und Handelshafens von Corralejo und das System der Abfallbeseitigung.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten