Update: Suche geht weiter -Mann fällt von Klippe ins Meer bei Aguas Verdes

Gegen 13,30h am Donnerstag, den 23.11. ist bei Aguas Verdes ein Mann von den Klippen ins Wasser gefallen.

Der rund 30-jährige Deutsche, der mit seiner Freundin und einem weiteren Paar mit einem Baby unterwegs war, soll nach Angaben von an der Rettung beteiligten Personen mit seiner Freundin an den Klippen versucht haben, ein Selfie zu machen. Dabei erfasste ihn eine Welle und riss ihn ins Meer.

Die Touristen riefen den Rettungsdienst über die Notrufnummer 112, die sofort einen Helikopter und Rettungsdienste von Land aussendeten. Die Suche musste kurz nach 18 Uhr wegen der einsetzenden Dunkelheit erfolglos abgebrochen werden.

Auch in den darauffolgenden Tagen wurde die Suche fortgeführt. Bis heute wurde täglich mit einem Großaufgebot an Kräften (Hubschrauber, Seewacht und Kräfte an Land) weitergesucht. Für heute wurde der Suchradius nochmals vergrößert. Leider blieb die Suche bislang erfolglos.

Selbst Einheimische haben gegenüber der Redaktion geäußert, dass der Bereich um Aguas Verdes sehr tückisch sein kann. Trotz Ortskenntnis gab es dort auch schon für den einen oder anderen eine brenzlige Situation, aus der man sich nur mit Glück befreien konnte.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten