Nationalpolizei in Puerto del Rosario nimmt 28-jährigen fest, der die Tür zu einer Wohnung eintritt

Wie die oberste Polizeibehörde der Kanarischen Inseln am 21.01. bekannt gab, wurde die Polizei von einer Frau zuhilfe gerufen, die von der Dachterrasse ihres Hauses mit ansehen musste, wie ein Mann mit Fäusten und Tritten auf ihre Haustür einschlug, um sich Zutritt zu verschaffen.

Als die Polizei eintraf, hatte der Mann es tatsächlich geschafft, ins Haus zu kommen und hatte die Hausbewohner sowie weitere Nachbarn, die den Bewohnern zu Hilfe eilen wollten sowohl verbal als auch mit einem Messer bedroht. Die Polizisten nahmen den Mann daraufhin fest. Das Messer wurde bei dem Mann sichergestellt.
Wie die Hausbewohner erklärten, handelte es sich bei dem Mann um einen ehemaligen Bewohner des Hauses, der sich durch die Zerstörung der Tür Zutritt verschafft hatte und im Wohnungsinneren die Rückgabe persönlicher Gegenstände forderte.
Der 28-jährige, der bisher nicht polizeilich in Erscheinung getreten war, muss sich jetzt vor Gericht wegen Hausfriedensbruchs und schwerer Bedrohung verantworten.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten