Blutspenden im Süden der Insel

Blutspende2

Bereits seit Wochen ruft das Instituto Canario de Hemodonación y Hemoterapia (ICHH, Institut für Blutspende und Bluttherapie) zu mehr Blutspenden auf. Wie man ins beim ICHH bestätigte, sind aktuell die Blutreserven der kanarischen Blutbank so gering, dass z.B. bereits mindestens eine geplante Operation verschoben werden musste, damit es nicht in den Unfallchirugien der Inseln zu Engpässen kommt.
Normalerweise kann man auf Fuerteventura nur im Inselkrankenhaus in Puerto del Rosario spenden. Jedoch kommen mehrmals im Jahr die moblien Blutspendewagen auch nach Fuerteventura. In der kommenden Woche ist es wieder so weit und die Wagen sind in der Gemeinde Pájara unterwegs.

Am Montag, den 19.02. kann man in La Lajita auf der Plaza zwischen 15 und 21 Uhr spenden.
In Morro Jable steht die mobile Einheit am Dienstag, den 20.02. und Mittwoch den 21.02. von 15.30 – 21 Uhr  und am Donnerstag, den 22.02. von 8-14 Uhr.
Am Freitag, den 23.02. kann man an der Costa Calma spenden. Standort: Avenida Jahn Reisen, in der Nähe der Apotheke in der Zeit von 8.30h bis 13 Uhr.

Spenden kann jeder Erwachsene. Zum Blutspenden muss man einen Identitätsnachweis mitbringen (Pass, Ausweis). In einigen Fällen kann man kein Blut spenden (z.B. nach Einnahme bestimmter Medikamente wie z.B. Antibiotika). Die Spendenwilligen erhalten einen Fragebogen, nach dessen Ausfüllen, dem Messen des Blutdrucks und der Bestimmung des Hämoglobinwertes wird entschieden, ob man zum Spenden zugelassen wird.
Selbstverständlich wird das Blut vor der Verwendung im Labor eingehend geprüft.
Der Spender erhält nach einiger Zeit per Post die Werte der Blutuntersuchungen mitgeteilt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten