37 Hoteleinbrüche auf dem Kerbholz: Polizei erwischt Einbrecher in Corralejo in flagranti

Einbrecher

Beamte des Guardia-Civil-Hauptquartiers in Corralejo haben zwei Männer im Alter von 20 und 21 Jahren festgenommen. Sie sollen für insgesamt 37 Einbrüche in 8 Hotelanlagen im Gemeindegebiet von La Oliva im Norden von Fuerteventura verantwortlich sein. Außerdem wird ihnen Hausfriedensbruch und Kreditkartenbetrug vorgeworfen.

Die Ermittlungen hatten bereits Ende 2017 begonnen, als die ersten Anzeigen von Geschädigten eingingen. Alle angezeigten Straftaten folgten einem bestimmten Muster folgten. Daher gingen die Beamten davon aus, dass es sich immer um dieselben Täter handelte.

Von Anfang an waren die Ermittlungen durch die Schnelligkeit der Täter erschwert, mit der sie ihre Taten verübten. Offenbar spähten sie ihre Ziele zuvor aus, um dann in fast allen Fällen die kompletten Zimmersafes zu stehlen. Die aufgebrochen Zimmertresore entsorgten sie dann an verschiedenen Orten in der Gemeinde La Oliva.

Die Täter schlugen immer entweder im Morgengrauen oder zur Zeit des Abendessens zu, wenn ihre Opfer sich nicht im Zimmer befanden. Sie brachen dann Türen oder Fenster auf, wobei sie oft an Fassaden hochkletterten.
Aufgrund der Anzeigen und der anschließenden Auswertung von Überwachungskameras konnten die Ermittler Indizien sammeln. Diese ermöglichten dann gezielte Überwachungsaktionen.

Zugriff bei Überwachungsaktion

Am 08.03.2018 konnten die Beamten dann während einer Überwachungsaktion zugreifen. Sie erwischten die beiden jungen Männer in flagranti, als sie in drei Hotelzimmer in Corralejo eingebrochen waren. Die Tatverdächtigen wurden der Justiz überstellt.

Nach der Festnahme war die Einbruchserie schlagartig vorbei. Doch die Ermittler suchten weiter nach Beweisen. Sie glaubten, dass die beiden Verdächtigen auch die anderen Einbrüche verübt hatten.

Mithilfe des kriminaltechnischen Labors auf Gran Canaria konnten entsprechende Indizien gefunden werden. Schließlich erfolgte am 04.07.2018 eine erneute Festnahme.

Insgesamt sollen die beiden in 37 Hotelzimmer eingebrochen sein und dabei 11 Tresore gestohlen haben. Mit einer Kreditkarte, die sie dabei erbeutet hatten, hoben sie 1.000 Euro von einem Geldautomaten ab. In einem weiteren Fall versuchten sie 2.800€ abzuheben. Die Festgenommen mussten erneut vor den Haftrichter.

3 Kommentare

  1. So ein quatsch , dass kann <dir überall passieren. Lass Dir bloß nicht den Urlaub vermiesen , dafür ist die Insel viel zu schön

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten