Einbrecher prügeln Barbesitzer in Puerto del Rosario krankenhausreif

Einbrecher Brecheisen

Die Nationalpolizei hat am 28.10.2018 eine Frau und zwei Männer im Alter von 36, 35 und 42 Jahren festgenommen. Die Personen stehen unter dem Tatverdacht, in eine Bar in Puerto del Rosario eingebrochen zu sein. Zwei der mutmaßlichen Täter haben bereits zahlreiche Vorstrafen.

Ein Nachbar hatte in der Tatnacht die Polizei verständigt.

Die drei Tatverdächtigen hatten sich offenbar gewaltsam Zutritt zu der Bar verschafft. Der Barbesitzer schlief indessen in einem Zimmer neben der Bar. Zwei vermummte Personen hätten ihn im Schlaf überrascht und schlugen mit einer Brechstange auf ihn ein.

Das Opfer musste nach dem Angriff ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Täter hatten mit einer Brechstange auf ihn eingeschlagen und ihm zahlreiche Schnittverletzungen und Prellungen an Armen, Beinen und Händen zugefügt.

Täterbeschreibung führt die Polizei zu den Tatverdächtigen

Die Polizeibeamten vernahmen das Opfer im Krankenhaus. Er konnte die Täter relativ gut beschreiben. Die Täter hatten die Tageseinnahmen und zahlreiche Zigarettenschachteln geraubt.

Parallel zur Vernehmung des Opfers untersuchten andere Beamte den Tatort. Dort konnten sie Spuren des Überfalls sichern und bestätigen, dass ein Kampf stattgefunden hatte. Davon zeugten die zerwühlten Sachen und Blutspuren im Zimmer des Opfers.

Dank der Täterbeschreibung konnten die Ermittler die Tatverdächtigen identifizieren und lokalisieren. Nach der Festnahme durchsuchten die Beamten die Wohnung der Tatverdächtigen. Dabei beschlagnahmten sie ein Messer, ein Brecheisen, eine Säge und 89 Zigarettenschachteln.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten