Festnahme nach Raubüberfall mit Machete auf Lebensmittelgeschäft in Puerto del Rosario

Supermarkt-Machete-w

Bereits am 10.02.2019 hat die Nationalpolizei in Puerto del Rosario, der Hauptstadt von Fuerteventura, einen 37-jährigen Mann festgenommen.

Ihm wird vorgeworfen, ein Lebensmittelgeschäft in Puerto del Rosario überfallen zu haben. Der Täter betrat das Geschäft kurz vor Ladenschluss. Er drohte den Angestellten, sie mit seiner Machete zu töten, wenn sie ihm nicht den Tresor öffnen. Schließlich erbeutete er die Einnahmen von 18.000€ und konnte unerkannt entkommen.

Die polizeilichen Ermittlungen führten schließlich zu dem Tatverdächtigen. Der Mann war zuvor bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten.

Die Ermittlungen ergaben auch, dass der Mann mutmaßlich im Dezember 2018 auf dieselbe Weise einen weiteren Raubüberfall begangen hatte, bei dem er 2.000€ erbeutet hatte.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten