Danke für all die lieben Kaffee-Einladungen

Spendier-und-einen-Kaffee-1600

Immer wieder stellten uns treue Leser dieselbe Frage: „Wie kann ich Euch etwas dafür zukommen lassen, dass ich seit so vielen Jahren die Fuerteventura-Zeitung kostenlos lesen kann?“

Bisher blieb uns nichts anderes übrig, als uns für das freundliche Angebot herzlich zu bedanken. Eine Antwort auf die Frage hatten wir jedoch nicht.

Erst als uns ein pfiffiger Leser vorschlug, auf unserer Webseite um einem virtuellen Kaffee zu bitten, rückte eine Antwort näher.

Tatsächlich ist es in den USA schon ziemlich normal, dass Kreative und Publizierende von ihren Fans und Lesern Zahlungen in Form von Spenden erhalten. Das Faszinierende daran: das ganze läuft auf völlig freiwilliger Basis ab. Jeder kann so viel geben, wie er möchte.

Ihr findet auf unserer Webseite einen kleinen Banner, mit dem Ihr uns einen Kaffee spendieren könnt. Die Abwicklung erfolgt per Paypal oder Kreditkarte. Ihr könnt den Betrag selbst festlegen. Außerdem könnt Ihr bestimmen,  ob die Zahlung einmalig oder monatlich bis auf Widerruf erfolgen soll. Damit könnt Ihr uns dauerhauft unterstützen.

Ein großzügiger Leser hat uns gleich eine ganze Kanne spendiert. Dazu hat er von seinem Paypalaccount eine Zahlung an info@fuertezeitung.de gesendet. Auf diesem Weg enstehen weniger Transaktionsgebühren.

Online-Werbung wird schwieriger. Daher müssen innovative Finanzierungskonzepte her

Es gibt tatsächlich bereits Printmedien und Webseiten, die sich ausschließlich auf diesem Weg finanzieren. Auch für die Fuerteventura-Zeitung und unseren Onlineauftritt könnte dies eine Möglichkeit sein, weiterhin finanzielle Mittel für die Erstellung von Inhalten und die Wartung und Verbesserung der Webseite bereitzustellen.

Das Konzept der kostenlosen Verteilung der Zeitung hat sich so sehr bewehrt, dass wir niemals davon abrücken werden. Auch dem Zugang zu unseren Online-Angeboten möchten wir weiterhin kostenlos halten.

Allerdings wird die Finanzierung von Online-Angeboten durch Werbeanzeigen immer schwieriger. Datenschutzbestimmungen, Werbeblocker und Cookie-Regeln lassen Einnahmen sinken.

Deshalb werden wie die Idee mit der „Einladung zum Kaffee“ weiter ausbauen. Wir finden, dass ist eine gute Antwort auf die eingangs gestellte Frage.

Wir sagen noch einmal ganz herzlich DANKE an alle, die uns bisher zu einem Kaffee eingeladen haben, und natürlich schon einmal Danke im Voraus an alle, die es in Zukunft tun!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten