Dumm oder dreist? Dieb auf Fuerteventura erscheint in geklauter Kleidung zur Vernehmung

Morro_Guardia_Civil_web

Die Guardia Civil von Morro Jable konnte eine Serie von Einbrüchen und Diebstählen aufklären und die drei Verantwortlichen festnehmen. Zwei der Festgenommenen sind minderjährig.

Mitte August meldeten mehrere Einwohner von Morro Jable im Süden Fuerteventuras Einbrüche in ihre Wohnungen. Innerhalb weniger Tage kam es in fünf Wohnungen zu Vorkommnissen. Die Diebe gingen dabei immer ähnlich vor. Sie nutzten die herrschende Augusthitze aus und stiegen – immer ungefähr zur gleichen Zeit im Morgengrauen – in die bewohnten Häuser und Wohnungen ein, in denen die Bewohner schliefen und wegen der Hitze Türen oder Fenster geöffnet gelassen hatten. Einige Einwohner hatten die Diebe wohl bemerkt, diese konnten aber unerkannt flüchten.

Pech gehabt: eine Wohnung war videoüberwacht

Da eine der Wohnungen, die die Diebe heimgesucht hatten, videoüberwacht war, konnte die Guardia Civil die Täter identifizieren. Einer der drei Diebe, der einzige volljährige, war bereits bei der Polizei bekannt.

Als dieser von der Guardia Civil zur Vernehmung auf die Polizeistation in Morro Jable gebeten wurde, erschien der Mann auch – und zwar in Kleidung, die aus den Diebeszügen stammte.

Er und seine zwei minderjährigen Komplizen wurden Ende August festgenommen und müssen sich jetzt vor Gericht beziehungsweise dem Jugendgericht verantworten.

Über Alter und Staatsangehörigkeit der drei Täter wurden keine weiteren Angaben gemacht.

1 Kommentar

  1. In Deutschland werden auch keine Angaben zur Nationalität gemacht. Es wird allerdings immer dazu geschrieben, wenn es sich um Deutsche handelt…………….

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten