33. Drachenfestival auf Fuerteventura vom 06. – 08.11.2020

Fest_Cometas2020-WEB

Bunte Drachen tanzen im Wind, der Himmel und der Atlantik leuchten blau mit den Drachen um die Wette. Auch in diesem Jahr wird das weit über Fuerteventura hinaus bekannte Drachenfestival stattfinden.

Fast ein bisschen trotzig verkündetet die Bürgermeisterin Pilar Gonzales, dass es in diesem Jahr vor allem darum ginge, dem Festival Kontinuität zu geben. „Der Pandemie geschuldet kann das Drachenfestival in diesem Jahr nicht ganz so spektakulär sein, wie in den vergangenen Jahren, aber wir werden seine Essenz erhalten“.

In normalen Jahren sind rund 200 Drachenflieger zum Festival gekommen, um ihre bunten Drachen in einem einzigartigen Ambiente fliegen zu lassen. In diesem Jahr sind durch die Reise und Pandemie-Beschränkungen in der ganzen Welt nur rund 50 Drachenflieger angemeldet. Dennoch kommen Drachenflieger aus Frankreich, Deutschland, Italien und vielen Punkten Spaniens zusammen.

Um das Festival überhaupt durchführen zu können, musste man einerseits die Anzahl der Drachenflieger reduzieren, andererseits aber auch z.B. Workshops und Events streichen. Sonst war es zum Beispiel immer ein Highlight, wenn die Kinder in den Workshops ihre eigenen Drachen gebaut haben und diese dann im Anschluss selbst fliegen lassen konnten.

Weniger Zuschauer erwartet und erwünscht

Normalerweise hätten die Ausrichter des Drachenfestival immer dazu aufgerufen, selbst an die Playa Burra bei den Grandes Playas in Corralejo zu kommen. In diesem Jahr hingegen wird eher darum gebeten, dass man sich das Festival im Streaming von zu Hause aus anschauen soll. Die Zuschauerzahlen mussten wir natürlich auch begrenzen, so Celino Umpiérrez, Stadtrat für Tourismus in der Gemeinde La Oliva.

Das Drachenfestival ist immer ein großer Zuschauermagnet. In diesem Jahr sind aber so wenige Touristen auf der Insel, dass diese wohl kaum ins Gewicht fallen dürften.

Programm

Das Programm fällt in diesem Jahr tatsächlich eher spärlich aus. Im Großen und ganzen geht es darum, dass die Drachenflieger ihre stationären oder auch akrobatischen Drachen fliegen lassen.

Freitag, 06.11.2020

10:30h. Eröffnungsflug des Festivals mit Jacinto und Flora.

10:00 – 17:30h. Ausstellung von akrobatischen und statischen Drachen

Samstag: 07.11.2020

10:00 – 17:30h. Drachenflug in verschiedenen Farben und Formen

Sonntag; 08.11.2020

10:00 – 17:30h. Die Drachen fliegen wieder über die Dünen von Corralejo

16:00h. Abschluss des XXXIII Festival Internacional de Cometas.

Wir hoffen, dass die bunten Drachen am Himmel von Fuerteventura auch in diesem Jahr Freude und ein bisschen Abwechslung in den momentan meist nicht so rosigen Alltag der Menschen auf der Insel bringen.

6 Kommentare

  1. @ Steinbichler Karin und Andreas Malandi,
    Ich bin vorigen SO von Wien über Zürich nach Fuerteventura geflogen. Geht mit Swiss/Austrian sehr gemütlich und günstig! Nicht entmutigen lassen; es ist herrlich warm und sonnig, die Seele lebt auf. Werde mir heute das Drachenfest ansehen und Handy Aufnahmen machen. Würde sie euch senden, aber habe ja leider keine Nr. 😉 Kann nur jedem raten, herzukommen, wenn irgend möglich 😃

  2. Sind seit 1996 jeden Herbst auf Fuerte und das Drachenfest war immer ein muss !!! Leider ist heuer alles anders da die Anreise aus Österreich sehr schwer bis gar nicht möglich ist 😢😢. Werden aber so bald wie möglich in unser geliebtes Ultra in der Costa Calma kommen 😍. Liebe Grüße aus Österreich. Karin

  3. Auch wir können heuer nicht kommen, weil es keinen Direktflug von Wien aus gegeben hat. Wo kann man den Steam sehen?
    Wir wünschen euch eine tolle Zeit!

  4. Sind jetzt auf Fuerte im Tres Islas , werden es diesmal aus der Ferne anschauen. Es ist Alles,so traurig. Das Oliva Beach gechlossen. Schrecklich.
    Hoffentlich wird es bald besser. Wünschen es von Herzen.
    Kommen seit 1984.
    Wünschen viel Glück .

  5. Hall Carola, leider können wir bei Drachenfestival diesmal nicht dabei sein, da wir zu diesen Terminen bereits an anderer Stelle ein Video drehen werden.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten