Mit extra Portion Fuerteventura: Marvel präsentiert den ersten Trailer von „Eternals“

Eternals-Teaser_Marvel_web

Am 24.05.2021 hat Marvel den ersten Trailer des unter anderem auf Fuerteventura gedrehten Films „Eternals“ präsentiert.

Noch kann man den Trailer nur in englischer Sprache genießen, dafür gibt es aber richtig viel von Fuerteventura zu sehen.

Eternals ab November im Kino

Ab November soll der Superheldenfilm, der unter anderem im Herbst 2019 auf Fuerteventura gedreht wurde, in die (englischsprachigen) Kinos kommen. Der Termin für den deutschen Kinostart ist noch nicht bekannt. Schließlich hatte sich die Premiere wegen Corona bereits mehrfach verzögert.

Ein Hauch von Hollywood auf Fuerteventura

Ab Mitte Oktober 2019 hatte über ganz Fuerteventura ein Hauch von Hollywood gelegen. An verschiedenen Stellen auf der Insel wurden riesige Bühnenbilder aufgestellt und echte Hollywood-Stars wie Angelina Jolie oder Selma Hayek gaben sich auf der Insel die Ehre.

Unter anderem in Buen Paso konnte man relativ dicht ran ans dort aufgebaute Set. Die Bühnenbauer der Pinewood Studios hatten dort einen riesigen Bluescreen mit Deko aufgebaut. An diesem Drehort entstand ein Dorf in Mesopotanien.

Wir hatten seinerzeit ein Video vom künftigen Drehort für Euch gemacht:

Natürlich war das noch vor dem Dreh, aber im Zusammenhang mit dem aktuellen Trailer sieht man nun genau, was vor der Landschaft Fuerteventuras gedreht wurde. Eingeweihte werden selbstverständlich auch noch viele andere Orte erkennen, einige vielleicht sogar den einen oder anderen Statisten.

Superhelden verteidigen die Welt

Eternals erzählt über mehrere Jahrhunderte die Geschichte der „Ewigen“ einer menschenähnlichen aber unsterblichen außerirdischen Rasse, die die Menschheit auf der Erde beschützt.

Regie führte Chloé Zhao, das Drehbuch wurde von Matthew und Ryan Firbo geschrieben. Unter anderem wirken bei Eternals mit:Richard Madden, Kumail Nanjiani, Lauren Ridloff, Brian Tyree Henry, Salma Hayek, Lia McHugh, Don Lee und Angelina Jolie.

Den Trailer in englischer Sprache könnt Ihr hier ansehen:

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

2 Kommentare

  1. Ich finde es gut so lange nicht übertrieben wird,auch das Projekt im Norden zwischen Autobahn und Dünen
    Man muß halt aufpassen was sie dürfen und was nicht und das auch kontrollieren dann ist es sogar sehr gut für die Insel. 30 Jahre fuerteresident

  2. Da wird es bestimmt wieder wie früher schon mal ein Kommentar geben wie: „Auf diesen Mist kann ich verzichten“. Das darf er/sie auch gern tun. Für Fuerte wird es wohl wenig schädlich sein, wenn Hollywood auf unserer Insel filmt. Womöglich geht ja auch ein gewisser Werbeeffekt davon aus.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten