Besatzung eines gekenterten Segelbootes im Norden Fuerteventuras gerettet

Gekentertes-Segelboot-Fuerteventura

Am Nachmittag des 17. September 2021 ging gegen 16:00 Uhr ein Notruf in der kanarischen Rettungszentrale ein (Telefonnummer 112). Der Anrufer berichtete, dass ein kleines Segelboot an der Nordküste Fuerteventuras gekentert war und dass dessen Besatzung sich auf dem Rumpf des Bootes befand und auf Rettung wartete.

Die Rettungszentrale aktivierte unverzüglich verschiedene Rettungseinheiten, die zur Unglücksstelle eilten.

Letztlich waren es Mitarbeiter des Strandrettungsdienstes, die die Bootsbesatzung gemeinsam mit Feuerwehrleuten der Gemeinde La Oliva aus ihrer misslichen Lage befreiten

Nachdem diese von ihren Rettern an Land gebracht worden waren, musste eine 46 jährige Frau für weitere Untersuchungen ins Inselkrankenhaus von Fuerteventura gebracht werden.

Der Vorfall ereignete sich rund 700 m vor der Küste auf Höhe der Playa del Chinchorro in der Gemeinde La Oliva im Norden Fuerteventuras.

Über die Ursachen der Kenterung liegen bislang keine Informationen vor.

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten