15 Jahre Fuerteventura-Zeitung

Logo-Fuerteventurazeitung-15-Jahre-Jubiläum

Wir selbst hätten es beinahe verschlafen: Das Jubiläum zum 15-jährigen Bestehen der Fuerteventura-Zeitung.

Im Juli 2007 gründeten wir, Sandra Huster und Thomas Wolf, die Firma Fuertezeitung, S.L.

Am 12. Juli 2007 erschien dann die erste Ausgabe der Fuerteventura-Zeitung mit einer Auflage von 7.000 Exemplaren und einem Umfang von 24 Seiten.

Alle 14 Tage ging dann mit deutscher Pünktlichkeit und regelmäßig wie ein Uhrwerk die nächste Ausgabe in die Verteilung.

Schon im November 2007 stieg die Auflage auf 8.000 Exemplare und auch der Seitenumfang wuchs bald auf 32 Seiten.

Die Fuerteventura-Zeitung war gekommen, um zu bleiben! Dabei haben uns viele am Anfang ausgelacht: Eine deutschsprachige Zeitung auf Fuerteventura, die auch noch an die Leser verschenkt wird!?

Manche Skeptiker sagten uns eine Lebensdauer von nur ein paar Monaten voraus. Schließlich seien der Aufwand und die Kosten für so ein Projekt erheblich.

Und die wenigen Konkurrenten, die damals deutschsprachige Kanaren-Magazine auch auf Fuerteventura verkauften, sahen in uns wohl keine Gefahr.

Konzept der kostenlosen Verteilung ging auf

fuerteventura_zeitung_aufsteller
So wurden die Zeitungen früher an rund 100 Verteilpunkten auf Fuerteventura kostenlos verteilt.

Doch den Lesern gefiel die Fuerteventura-Zeitung von Anfang an gut. Und die Anzeigenkunden, die die Zeitung mit ihrer Werbung finanzierten, fassten zunehmend Vertrauen. Die meisten Werbetreibenden, die einmal in der Fuerteventura-Zeitung inseriert hatten, blieben uns viele Jahre lang treu.

Irgendwann brauchten wir keinen Anzeigenvertrieb mehr. Die Kunden kamen einfach von alleine, weil sie sahen, dass sich die Werbung auszahlte.

Und auch bei den über 100 Verteilpunkten, an denen die Zeitung auslag, war die Zeitung immer herzlich willkommen, weil die ungeduldigen Leser immer wieder in ihre Läden kamen, um eines der begehrten Exemplare zu ergattern.

Von der gedruckten Zeitung zum Online-Unternehmen

Schon kurz nach der Gründung erlebte die Fuerteventura-Zeitung durch den internationalen Zusammenbruch des Immobilien- und Finanzsektors in 2008 ihre erste Krise. Doch damals fielen nur Banken und die für die Werbeeinnahmen nicht unwichtigen Immobilienunternehmen als Anzeigenkunden weg.

Der Tourismus auf Fuerteventura, insbesondere der deutsche, erwies sich jedoch als erstaunlich stabil und erholte sich schnell wieder, sodass auch die Fuerteventura-Zeitung diese Krise recht gut überstand. Das Geschäftsmodell hatte die erste größere Bewährungsprobe hinter sich gebracht und sich als relativ robust erwiesen.

Corona-Pandemie versetzt der gedruckten Fuerteventura-Zeitung den Todesstoß

Am 07. März 2020 erschien mit der Nummer 326 die letzte gedruckte Ausgabe der Fuerteventura-Zeitung. An dem Tag, an dem wir den Druck der Ausgabe 327 hätten in Auftrag geben müssen, war abzusehen, dass ganz Spanien aufgrund der Corona-Pandemie in einen totalen Lockdown gehen würde.

Die Urlauber, die sich noch auf der Insel befanden, wurden ausgeflogen. Die Hotels, Restaurants, Ausflugsanbieter und praktisch alle nicht lebensnotwendigen Geschäfte mussten schließen.

Es gab also von einem Tag zum nächsten keine Leser, keine Verteilstellen und keine Anzeigenkunden mehr. Nun war das Geschäftsmodell tatsächlich über Nacht zusammengebrochen, der Umsatz des Unternehmens Fuertezeitung ging nahezu auf Null zurück.

Doch aufgeben war keine Option für uns. Zum Glück hatten wir schon ein paar Monate vorher unsere Webseite technisch auf Vordermann gebracht und mit dem Ausbau unserer Facebook-Seite begonnen. Uns war klar: Online muss es weitergehen!

Und tatsächlich erreichten wir auf unserer Webseite bald Zugriffszahlen, die wir vorher für unerreichbar gehalten hätten. Allein im März 2020 verzeichneten wir 1,3 Mio. Seitenaufrufe auf unserer Webseite. Uns wurde klar: unsere Leser brauchten uns als einzige verlässliche deutschsprachige Informationsquelle über die Situation auf Fuerteventura.

Doch die hohen Seitenzugriffe zum Pandemiebeginn zahlten sich gerade wegen der Pandemie nicht aus. Kaum jemand gab damals Geld für Online-Werbung aus. Doch diese war die einzige Einnahmequelle, mit der wir den Fortbestand der Fuerteventura-Zeitung als Online-Medium finanzieren konnten.

Ein neues Finanzierungsmodell für die Fuerteventura-Zeitung musste her

Aus der Not heraus kam uns die Idee, etwas auszuprobieren, was sich in den USA schon seit längerem zu bewähren schien: die Finanzierung aus freiwilligen Beiträgen der Nutzer.

Und tatsächlich waren es solche freiwilligen finanziellen Beiträge unserer treuen Leser, die das Überleben der Fuerteventura-Zeitung sicherten.

Daher möchten wir an dieser Stelle all denjenigen Lesern danken, die völlig freiwillig „unseren Lohn bestimmt“ haben und uns somit eine ganz besondere Anerkennung für unsere Arbeit haben zukommen lassen.

Wir sind sehr stolz auf unsere Leser und darauf, dass unsere monatlichen Seitenaufrufe sich zu unserem 15-jährigen Jubiläum bei deutlich über 800.000 pro Monat stabilisiert haben.

Auch wenn sich die Werbeeinnahmen inzwischen wieder verbessert haben, ist die freiwillige Entlohnung durch unsere Leser ein wichtiger Bestandteil der Finanzierung des Unternehmens „Fuerteventura-Zeitung“ geworden.

Wir freuen uns gemeinsam mit Euch auf das nächste Jubiläum.

Eure Sandra Huster und Thomas Wolf

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

c94bdb7e42b84346967e57e5c2d0cae8
https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/ banner 300x250 Bestimme den Lohn

52 Kommentare

  1. Glückwunsch für die tägliche „Pflichtlektüre“. Riesendankeschön für tolle Berichte. Danke Thomas,
    für deine sachliche, nette und entspannte Art wie du auch auf Lesebriefe reagierst.

  2. Nochmals meinen Glückwunsch und das wirklich ernst und ehrlich gemeinte: Weiter So!

    Nirgendwo passt dies besser, als auf Eure Leistung, die Ihr seid 15 (16) Jahren, besonders aber die letzten drei Jahre auf die Beine gestellt habt.
    Die Artikel, welche vor wenigen Jahren noch kurz und selten kommentiert, online erschienen sind, haben nun ausführlichen Texten, die an Professionalität „normalen“ Presseartikeln in nichts mehr nachstehen, Platz gemacht.

    So mancher hat euch offenbar nicht nur als Journalisten, sondern zusätzlich als Berater, Rechtsanwalt oder Fremdenführer gesehen – dies konnte man als aufmerksamer Leser oft den Kommentaren und Anfragen entnehmen.
    Ganz abgesehen von der Leitstelle als Fluglinienkoordinator oder Hotel-Berichterstatter vor Ort… :O)

    Persönlich möchte ich auch darauf aufmerksam machen, mit wieviel Liebe zum Detail vor allem Eure Bilder und Fotos umgesetzt werden!
    Die meisten Konsumenten nehmen (verständlicherweise) die Headfotos sicher einfach so hin, aber in fast jedem steckt eine ungeheure Detailliebe, um nicht ein Foto , sondern eine Bildkomposition zu kreieren!
    Welch Arbeit dahinter stecken muss, kann man erkennen, wenn man selbst eine Fotoberabeitung macht.
    Im Falle einer OnlineZeitung müssen dann ganz wie nebenbei noch Bildrechte abgeklärt werden und/oder sich aufs Archivmaterial stürzen, all das macht sich nicht von selbst!
    Videos werden nicht konsumfertig gedreht, sondern benötigen einen nicht unerheblichen Zeitaufwand.
    Nun ist dies alles für erfahrene Bildbearbeiter kein Problem, nur muss man eben hoch anrechnen, dass ihr dies ja offenbar nur zu zweit stemmt, und DAS ist wirklich aller Ehren wert!

  3. Herzlichen Glückwunsch,
    alles Gute und weiterhin eine gute Nase
    für wichtige und richtige Themen!
    Allen Mitarbeitern ein Dankeschön und dicken Daumen nach oben für die Arbeit zu jeder Zeit!

    Liebe Grüße aus Neuss
    Olaf

    • Leider wird die Printausgabe wohl nicht wieder erscheinen, zumindest wird dies auf Anfrage immer wieder kategorisch ausgeschlossen. Ist theoretisch auch der Teilüberschrift im obigen Artikel oder hier:

      https://www.fuerteventurazeitung.de/ueber-uns/

      zu entnehmen .

      Sollte eine Petition für die Wiederaufnahme des Druckes ins Leben gerufen werden, bin ich sofort dabei ✒️👌

  4. Hallo Liebe Sandra, hallo lieber Thomas. Herzlichen Glückwünsch. Ich bin aber ein bisschen verwirrt. Wir haben zuhause die Ausgabe Nummer 1 von Fuerteventura News die schon damals schon als “ Die Monatliche Fuerteventura – Zeitung“ von Euch herausgaben wurde. „Geschäftsführer und Chefredakteur: Thomas Wolf“ VG Barbara und Peter

  5. Ois guade zum Jubiläum.
    Mia lese’n regelmäßig eure
    Zeitung, wenn ma auf Fuerte san.
    Und des konn‘ scho 3moi im Jahr
    sei.
    Wos ma außerdem guad find’n ,
    daß ois dreisprachig g’schrieb’n is.
    Do konn ma seine Sprachkenntnisse guat auffrisch,’n.
    Ois Guade füa de Zukunft und macht’s weida so.

  6. Herzlichen Glückwunsch auch von uns. Inzwischen gehört die Fuertezeitung zu unserer regelmäßigen Lektüre. Gerade während der Pandemie war die Reiseseite eine große Hilfe, um einen entspannten Urlaub zu verbringen. „Nur noch“ 7 Wochen und wir sind auf der Insel 😉
    Bis dahin haltet Ihr uns ja auf den neuesten Stand.
    Macht weiter so und bis bald

  7. Ja, herzlichen Glückwunsch auch von mir!

    Ich vermisse die Papierausgabe aber sehr, warum fängst du damit nicht wieder an? Erst mal in kleinerer Auflage, dann mehr.

    Denn die Coronashow ist vorbei, die Touristen kommen wieder. Klar, die Politik versucht das tote Pferd wiederzubeleben, aber ich denke kaum, dass wir wieder dahin kommen wo wir 2020-21 waren.

    Also, warum nicht wieder mit der Papierausgabe durchstarten? Gerade wenn man auf der Insel ist, hat die vieles geboten, das die Online-Ausgabe nicht bietet.

  8. Herzlichen Glückwunsch – so schnell vergeht die Zeit. Wie das “ Blättchen“ am Sparmarkt immer im Urlaub dazu gehörte ,so lese ich jetzt jeden Tag online die Zeitung. Wir kommen seit fast 30 Jahren ein bis zweimal im Jahr auf die Insel an die Costa Calma und freuen uns schon auf den November.
    Liebe Grüße weiter so

  9. Herzlichen Glückwunsch. Eine lange Zeit und in der Pandemie Durchhaltevermögen ohne Ende. Vielen Dank für Eure Nachrichten. Weiter so 👍

  10. Glückwunsch zum 15- jährigen Jubiläum. Euer Durchhaltevermögen hat sich gelohnt! Danke für die umfangreichen, interessanten Informationen über Fuerteventura.

  11. Auch von uns herzlichen Glückwunsch 🙂
    Wir sind seit 2010 mindestens 2x im Jahr auf unserer Insel. Die FZ hat uns immer begleitet. Online seid ihr noch besser geworden! Vor allem kann ich auch zuhause alle News über Fuerteventura lesen und das täglich. Wozu noch eine Printauflage… online sind die Infos immer aktuell und ich muss nicht zwei Wochen warten, bis ich die Neuigkeiten erfahre.
    Ihr leistet eine tolle Arbeit und ich wünsche euch für die Zukunft alles Gute und weiter so. Ohne eure Infos wäre ich von der Insel abgeschnitten. So kann man sich jeden Tag auf den nächsten Urlaub freuen. Ende Oktober sind wir wieder für 4 Wochen in unserer zweiten Heimat: CC.
    Liebe Grüße von der Mosel Gisela und Uwe

  12. Hallo Sandra und Thomas,
    auch von uns Glückwünsche zum Jubiläum.
    Wir schätzen Eure Zeitung sehr.
    Auf der Insel oder zuhause sind wir dadurch immer gut informiert.
    Außerdem lernen wir dadurch Land und Leute viel besser kennen und verstehen.
    Herzliche Grüße, macht weiter so Injue12👍👍

  13. Herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön für Eure immer informative und gut recherchierte Arbeit. Über die Pandemie ist Eure Onlineausgabe mir zur täglichen Lektüre geworden.

  14. Herzlichen Glückwunsch zum 15. ! Ich bin direkt am Anfang des Alarmzustand 2020 auf dieses Seite gestoßen und sie hat mich immer wieder über die neusten Geschehnisse informiert. Danke dafür!

  15. Auch von mir alles Gute zum Jubiläum. War erst zwei mal auf Fuerteventura aber ich komme wieder.
    Macht weiter so.
    Alles gute für euch aus dem Schwabenland
    Gruß Klaus

  16. Herzlichen Glückwunsch.
    Seit 2008 sind auch wir treue Leser.
    Die gedruckte Ausgabe hatte schon einen besonderen Charme, wenn sie denn druckfrisch in der Hotel-Lobby oder im Cosmo lag.
    Besonders wenn man sie dann am nächsten Tag am Strand lesen wollte😂😂😂💨💨💨💨💨💨
    Online seid Ihr noch besser geworden, auch durch die Video-Clips.

    Alles Gute für die Zukunft.
    Sabine und Gerrit

  17. Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum🎂 Die Zeit im Frühjahr 2020 muss für euch hart gewesen sei, Kompliment und Respekt wie ihr damit umgegangen seid und was ihr daraus gemacht habt. Alles Gute für die Zukunft👍

  18. Auch von mir ❤️lichen Glückwunsch und für die Zukunft alles Liebe und Gute!!! Auch ich habe mich in den letzten Jahren mit Euren Berichten „über Wasser“ gehalten und war im Juni endlich wieder für 3 Wochen zu Hause und habe knapp vor einer Stunde nochmal für 2 Wochen im September gebucht und freue mich darauf beim ersten Einkauf beim „Spar“ in Costa Calma wieder Eure Zeitung mit zu nehmen!
    Alles Gute wünsche ich Euch und macht weiter so!!!!
    Eure treue Leserin Kerstin

  19. Wir sind sehr stolz auf unsere Leser und darauf, dass unsere monatlichen Seitenaufrufe sich zu unserem 15-jährigen Jubiläum bei deutlich über 800.000 pro Monat stabilisiert haben. Geteilt durch 30 Tage also 26.666 am Tag, wenn es stimmt, kann man verdammt Stolz darauf sein ! Gratuliere !!! Da kommen die Werbepartner wieder von alleine …..

    • Unsere Werbepartner müssen sich natürlich nicht allein auf unser Wort verlassen, sondern erhalten auf Wunsch selbstverständlich Einsicht in unsere Analysedaten.

      • Nochmal Glückwunsch !! Wenn man durchschnittlich weit über 1000 Seitenaufrufe in der Stunde auf einen ganzen Monat hat, muss man sehr Stolz sein, ziehe meinen Hut vor solchen Zahlen auf Fuerteventura !

  20. Herzlichen Glückwunsch zum 15. Jubiläum. Auch ich lese die FZ jeden Tag. Immer wenn wir auf Fuerteventura waren, lag in der Hotellobby die Fuertezeitung aus. Habe mir immer ein Exemplar mit aufs Zimmer genommen und durchgelesen.

    Bis bald

  21. 🥂 Herzliche Glückwünsche zum 15. 🎂
    Wir sind auch von Anfang an dabei, haben durch euch die Insel noch mehr ins Herz geschlossen! Wir haben so viel durch Eure Berichterstattung erfahren. Wir lesen euch inzwischen täglich, wie unsere Tageszeitung. Die Kommentare sind öfter mal zum schmunzeln.
    Ihr seit einfach spitze.
    Liebe Grüße aus dem Saarland, bis im September

  22. Herzlichen Glückwunsch zum 15. ten… Ich wünsche euch weiterhin viel und zukünftig noch viel mehr Erfolg! Ich bedanke mich für eure tolle Arbeit! Gerade da, wo niemand wusste, wie es weitergehen wird, ob man überhaupt noch nach Fuerte kommen kann, habt ihr den Kopf nicht in den Sand, sondern in die Kamera gesteckt und habt uns auf dem Laufenden gehalten und damit Mut und Hoffnung gemacht. Klasse! Danke!

  23. Herzlichen Glückwunsch – da habt Ihr den richtigen Riecher für Euer Konzept bewiesen 🙂

    Eure Papierausgaben hatte ich früher auch schon oft in der Hand. Aber zur wirklich treuen Leserin wurde ich erst seit der Corona-Pandemie, weil Eure Updates zu allem, was mit Corona zu tun hatte, für mich sehr wertvoll waren, denn eigentlich sollte ich im Mai 2020 wieder auf die Insel kommen und wollte mich informiert halten. Leider wurde die Mai-Reise gestrichen, also buchte ich auf Juni um – ebenfalls gestrichen. Im Juli hat es dann geklappt und dank Euch war ich bestens vorbereitet: PCR Test innerhalb des gültigen Zeitraums gemacht, Rückreisebedingungen geklärt, ausreichend Masken dabei, etc. pp.

    So viele korrekte Infos von Euch, immer gut recherchiert und belegbar, immer aktuell an die dynamische Situation angepasst, immer mit Bedacht veröffentlicht und immer genau so geschrieben, dass Reisende etwas damit anfangen können.
    Allein dafür gebührt Euch schon HERZLICHEN DANK!

    Seitdem war ich mindestens 4 weitere Male auf Fuerteventura und fühle mich dank Eurer Info-Seiten supergut informiert, kann alle Vorbereitungen passend gestalten und bin sicher in dem, was ich zu beachten hatte.
    Die nächste Reise auf die schönste Insel der Welt ist schon gebucht – 88 Tage noch und der Countown läuft… 😉

    Ich bin nach wie vor täglich auf Eurer Seite und freue mich sehr an den vielseitigen Artikeln. Dafür gebe ich ab und an von Herzen gern mal einen Obolus, gerade als die Pandemie so akut gewütet hat und bei Euch viel Unsicherheit in Bezug auf die finanzielle Zukunft der FZ vorhanden war.

    Alles Gute für die nächsten 15 Jahre.
    Bitte macht weiter so 🙂

  24. Vielen Dank euch Beiden. Ihr habt stets für Informationen und Wissenswertes gesorgt. Wir wünschen euch alles Gute, bleibt immer am Ball, eure zwei Wölfe aus Bayern🥰

  25. Glückwunsch zum Jubiläum und ein großes Danke!
    Die Fuerteventurazeitung ist für uns das wichtigste Medium auf der Insel.
    Immer tagesaktuell und unabhängig – auf weitere 15 Jahre!

    Liebe Grüße von residenten Ösis

  26. Hallo Thomas,

    ein ganz dickes „Dankeschön“ für Eure unermüdliche Arbeit in 15 Jahren: Respekt und Anerkennung!
    Ich bin seit 30 Jahren jedes Jahr auf Fuerte / Costa Calma und die Fuerte-Zeitung ist für mich eine wichtige Infoquelle, auch von HH aus, wo ich mich das ganze Jahr wieder sehnsüchtig auf meine nächste Fuerte-Reise freue.
    Ihr macht einen ganz tollen Job und ich freue mich sehr, daß Ihr von C. nicht davongefegt wurdet und Euch durch Online so gut behauptet habt.
    Bleibt so, weiter so, vielen Dank und auf die nächsten (mindestens!) 15 Jahre!

    Martin aus HH

  27. ich schließe mich den Glückwünschen an und lese auch täglich Eure Zeitung (ihr macht nur selten Urlaub?). Wie wäre es, einen T-Shirt Sonderdruck für die Urlauber auf der Insel anzubieten?
    Bleibt alle gesund und bis bald auf dieser einmaligen Insel!

  28. Herzlichen Glückwunsch zu eurem 15-Jahr Jubiläum! Einfach toll, wie ihr immer aktuell und fundiert berichtet. wir freuen uns auf viele weitere Jahre mit der FZ!

    Kirsten & Werner

  29. Herzliche Gratulation zum Jubiläum. Die tägliche Lektüre der FZ ist Pflichtprogramm zur Info über „das Neueste auf Fuerte“.
    LG aus WHV von Marijke und Carlo

  30. Guten Tag,

    Ich habe vergessen zu schreiben, gerade in der Corona Zeit hat Ihre Online Ausgabe eine
    Informationsplattform für uns geboten die für mich einzigartig ist.
    Wir sind seit Jahren im Norden von Fuerte, wir freuen uns auf Ende November dann besuchen wir die Insel wieder. Abends in Corralejo bei einem Glas Wein und einen schönen Sonnenuntergang und Musik und einem guten Essen dazu. Das ist Fuerte und Urlaub für uns.

  31. Ich würde sagen „Auf die nächsten 25 Jahre“ !
    Ich lese euch täglich, um immer auf dem neusten Stand auf der Insel zu sein.
    Ein dickes Lob an eure Arbeit und macht weiter so.

    VG aus Münster

  32. Guten Tag,
    Ich kann nur sagen Herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön und macht bitte so weiter. Wir sind große Fans und auch langjährige Fans der wunderschönen Insel. Wir waren im Mai auf Fuerte, wir kommen wieder im Dezember.
    Eure Berichte und Informationen, über Urlaub, Kultur, Menschen, Gäste, alles sehr gut geschrieben, ich denke viele finden etwas für Sich.

    Alles Gute Ihnen allen.
    Bis November.

    • Nein, ein Zeitungsdruck in kleiner Auflage ist unmöglich. Außerdem erreichen wir jetzt pro Tag online mehr Leser als früher mit zwei gedruckten Ausgaben in einem ganzen Monat.

  33. Herzlichen Glückwunsch zum 15jährigen Jubiläum!!
    Ich bin von Anfang eine treue Leserin und war am Anfang immer auf der Suche, wo ein Exemplar ausliegt, um es zu verschlingen. Seit dem die Zeitung Online ist, ist es natürlich noch besser
    geworden immer informiert zu sein.
    Vor allem in der Corona Zeit habt ihr uns immer mit den nötigen Infos versorgt!
    Vielen, vielen Dank dafür und macht weiter so!!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten