QR-Code zur Einreise nach Spanien – Fragen und Antworten

Erstellt am 18.03.2021, geändert am 14.06.2021 weiterhin unverändert gültig

Probleme mit dem QR-Code? Immer wieder erreichen uns Anfragen zum QR-Code für die Einreise nach Fuerteventura. Hier haben wir die wichtigsten Fragen zusammengestellt:

Wer muss den QR-Code bei Einreise nach Spanien und Fuerteventura vorlegen?

ALLE Fluggäste, die aus anderen Ländern nach Spanien einreisen müssen den QR-Code bei der Einreise vorlegen. Also auch Babys, Kinder und Jugendliche. Lesen sie weiter unten, wie man ein Formular für die ganze Familie ausfüllen kann.

Welche Informationen brauche ich zum Erstellen des QR-Codes?

Folgende Daten musst Du zum Ausfüllen des Einreiseformulars bereithalten:

  • Personalausweis- oder Passnummer des Reisenden. Achtung, benutzen Sie das Ausweisdokument, mit dem Sie auch reisen werden. Anders als in Spanien haben in Deutschland Pass und Ausweise NICHT dieselbe Nummer. Wer also die Passnummer einträgt und hinterher mit dem Personalausweis reist, dem könnten unnötige Nachfragen bei einer möglichen Kontrolle blühen…
  • Informationen zum Flug (Datum und Flugnummer, Abflugzeit etc.)
  • Informationen zum Aufenthaltsort in Spanien
  • eigene E-Mailadresse

Ab 48 Stunden vor Ankunft in Spanien können dann auch die Gesundheitsfragen beantwortet werden. Dabei sollte auch der Sitzplatz im Flieger bereits feststehen.

Erst dann kann das Formular unterschrieben und an die Gesundheitsbehörde übersendet werden. Danach bekommt man erst den QR-Code.

Wie bekomme ich den QR-Code über die App SpTH?

Lade die App „SpTH“ auf Dein Telefon. Die App ist im Google Playstore sowie im App Store von Apple kostenlos erhältlich.

Unter „Reise-Formular anfangen“ kannst Du Dein Formular ausfüllen.

Zunächst musst Du die allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren.

Gib Deinem Formular einen Alias (z.B. Osterurlaub, Sommerurlaub, oder einfach das Reisedatum). Das ist insbesondere für Personen wichtig, die häufiger reisen. So kommt man nicht mit den Formularen durcheinander.

Beachte: manche Felder müssen nicht ausgefüllt werden. Nur die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Wird ein Pflichtfeld nicht ausgefüllt, wird es rot hinterlegt und muss ausgefüllt werden. Bitte auch beachten, dass keine Umlaute (ä,ö,ü) oder ß oder andere Zeichen (-, /) verwendet werden. „Richard-Wagner-Platz“ würde das Programm nicht akzeptieren, „Richard Wagner Platz“ aber schon. „Björn Möller“ müsste sich als Bjoern Moeller eingetragen.

Das angefangene Formular bleibt automatisch auf Deinem Telefon gespeichert und ist unter „Meine Reisen“ auf dem Startbildschirm der App jederzeit wieder aufrufbar. Bitte lies auch unsere Tipps zum Ausfüllen des Formulars bezüglich des Aufenthaltsortes weiter unten.

Wie bekomme ich den QR-Code über die Webseite? Anleitung zum Ausfüllen

Gehe auf die Webseite www.spth.gob.es

Wähle „Einzelformular“ (für eine Person) oder „Formular Familie/Gruppe FCS“ (mehrere Personen) aus.

Fülle die Passagierdaten aus. Füllen Sie die Namen so aus, wie sie im Ausweisdokument stehen. ACHTUNG, Programm akzeptiert keine Umlaute, „Günter Müller“ muss sich als „Guenter Mueller“ eintragen.
Lies sorgfältig die Informationen auf dem Bildschirm.

Wenn Du das Formular für ein Kind bzw. eine Person, deren Vormund Du bist ausfüllst, klick das Kästchen neben dem Hinweis „Bitte, hier zeichnen, wenn die voher gestellten “Passagierdaten” von einem Minderjährigen sind, oder wenn sie für diese Person verantwortlich sind“

In der aktuellen Version findet sich unter dem Feld „E-Mailadresse bestätigen“ ein Kästchen mit einer Beschreibung in niederländisch. Dieses Kästchen muss man nur anwählen, wenn man Spanien nur als Transitland betritt.

Lies die „Rechtlichen Hinweise“. Unter diesem Bereich findet sich ein sogenanntes reCAPTCHA. Setze eine Haken im Kästchen vor den Worten „Ich bin kein Roboter“. Dazu einfach mit dem Mauszeiger auf das Kästchen zeigen und klicken. Es erscheint ein grüner Haken.

Direkt darunter gibt es ein weiteres Kästchen: „Ja, ich habe die Informationen gelesen und verstanden und akzeptiere diese Bedingungen“. Aktiviere auch dieses Kästchen durch anklicken. Sind alle Pflichtfelder ausgefüllt, wird der vorher hellblaue Kasten „Senden“ dunkler blau.

Klicke dann auf „Senden“.

Du erhältst an die E-Mailadresse, die Du angegeben hast, eine E-Mail mit einem Code für Dein Formular. Gib diesen auf der Webseite ein. Dazu öffnet sich automatisch nach dem Senden ein neuer Bereich, in dem Du Nummer einfügen kannst. Darüber musst Du die Ausweisnummer erneut eingeben. Dann kannst Du das Formular für Deine anstehende Reise weiter ausfüllen.

Man kann auch später erneut auf das Formular zugreifen und die restlichen Informationen hinzufügen. Dazu brauchst Du dann nur den ebenfalls in der Mail enthaltenen Link zu Deiem Formular anzuklicken, und Deine Ausweisdaten in Verbindung mit dem erhaltenen Code auf der Webseite SpTH.gob.es einzugeben.

Schritt 1: Persönliche Daten

Neben dem Namen muss man hier eine persönliche Mobiltelefonnummer hinterlegen (Pflichtfeld!). Wähle dazu im Dropdown-Menü DE +49 aus. Schneller geht es, wenn man das Feld anklickt und DE eintippt. Auswählen.

Bei der Adresse gibt es ein Feld, dass mit „Bundesstaat / Provinz“ bezeichnet ist. Gemeint ist hier das Bundesland.

Schritt 2: Angaben zur Reise: Welche Informationen zum Aufenthaltsort sind erforderlich?

Es muss nur die „Autonome Region“ und die „Stadt“ eingetragen werden.

Im Fall von Fuerteventura also:

„Autonome Region“: Kanarische Inseln („Canarias“) aus dem Dropdown-Menü auswählen.

„Stadt“: hier sind nur die Gemeinden der Insel Fuerteventura im Dropdown-Menü auszuwählen. Den Ort „Costa Calma“, oder „Morro Jable“ oder „Corralejo“ wird man also nicht finden.

Die 6 Gemeinden von Fuerteventura sind: Pájara, Tuineje, Antigua, Puerto del Rosario, Betancuria und La Oliva. Prüfe (siehe unten), zu welcher Gemeinde Dein Reiseziel gehört und wähle diese aus. Zugegeben, die Benennung des Feldes als „Stadt“ ist damit irreführend. Richtig wäre die Frage nach der „Gemeinde“.

Als kleine Hilfe haben wir Euch eine Tabelle der am häufigsten gebuchten Orte auf Fuerteventura mit der Angabe der entsprechenden Gemeinde angelegt:

Urlaubsorte auf FuerteventuraGemeinde („Stadt“)
Costa CalmaPajara
Morro Jable / JandiaPajara
Esquinzo / ButihondoPajara
La ParedPajara
TarajalejoTuineje
Gran TarajalTuineje
El Castillo / Caleta de FusteAntigua
Puerto del RosarioPuerto del Rosario
El CotilloLa Oliva
CorralejoLa Oliva
LajaresLa Oliva

Bei der Frage nach der „Provinz“ (kein Pflichtfeld) wähle „Palmas, Las“ aus. Die Eingabe reduziert die Auswahloptionen im Dropdown-Menü „Stadt“.

Es gibt auf den Kanaren zwei Provinzen: „Las Palmas“ und „Santa Cruz de Tenerife“. In SpTH sind diese Provinzen zu finden unter „Palmas, Las“ und „Santa Cruz de Tenerife“.

Zur Provinz Las Palmas gehören die Inseln Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote und La Graciosa.

Zur Provinz Santa Cruz de Tenerife gehören die Inseln Teneriffa, La Gomera, La Palma und El Hierro.

Eine genaue Adresse des Hotels / der FeWo muss nicht zwingend hinterlegt werden, kein Pflichtfeld.

Schritt 3: Reisevorgeschichte

In den Dropdownmenüs auswählen, was auf Deine Situation zutrifft.

Wählt man als Startland Deutschland aus, erscheint ein weiteres Dropdown-Menü aus dem man das Bundesland auswählen kann.
Wer in den letzten 14 Tagen vor Anreise in einem anderen Land war, muss dieses ebenfalls angeben.

Schritt 4: Gesundheitsfragebogen

Hier kann das Zertifikat, mit dem man Reisen will angegeben bzw. hochgeladen werden. Wer bereist über ein digitales EU-Impfzertifikat verfügt, kann dieses auswählen und hier direkt hochladen.

Wer nicht darüber verfügt wählt „Sonstiges Zertifikat“. Dann kann man eintragen, ob es sich um eine Impfnachweis, ein Testzertifikat oder die „Wiederherstellung“ (gemeint ist ein Genesenenzertifikat) handelt.

Wählt man Impfung, muss man verschiedene Daten zu seiner Impfung eintragen (Impfstoff, Land in dem man geimpft wurde, Datum der letzten Impfung)

Wählt man „Diagnostischer Test“, muss man die Informationen zum Test ausfüllen. Unter „durchgeführter Test“ kann man wählten zwischen Antigen-Schnelltest und Nukleinsäure-Amplifikationstest (NAAT). NAAT ist z.B. der PCR Test.

Wählt man „Wiederherstellung“ (Genesenenzertifikat), muss man die Daten aus dem entsprechenden Zertifikat eintragen.

Dann auf „Validieren“ klicken. Es gibt eine Warnung, dass man die Daten für ein validiertes Zertifikat nicht mehr ändern kann. Bestätigen oder prüfen. Ist das Zertifikat validiert (dann ist der Kasten grün), kann man die Infos speichern und zum nächsten Schritt übergehen.

Schritt 5: Verantwortlichkeitserklärung: Was bedeutet das Formular „unterschreiben“?

Das Formular unterschreiben ist letztlich ein Klick auf das entsprechende Kästchen, wenn alle erforderlichen Angaben auf dem Formular gemacht wurden.

Damit geht einher, dass der Unterzeichner versichert, dass die übermittelten Informationen für die Einreise nach Spanien korrekt sind.

Außerdem verpflichtet man sich, den von den Gesundheitsbehörden am Flughafen angegebenen Hinweisen und Maßnahmen Folge zu leisten. So gibt es zum Beispiel eine Temperatur-Kontrolle. Diese Kontrolle wird aber in der Regel gar nicht wahrgenommen, da sie automatisch erfolgt.

Man wird auch hier nochmals auf die Verpflichtung hingewiesen, dass man sich auch am Urlaubsort beim Auftreten von Symptomen, die mit einer Covid-19- Infektion einhergehen könnten, isolieren und dann die Gesundheitsbehörden einschalten muss.

Nach Klicken des blauen Kastens „Prozess beenden“ haben Sie das Formular fertiggestellt und an die spanische Gesundheitsbehörde übermittelt. Danach erhalten Sie den QR-Code, den Sie entweder auf Papier ausdrucken oder in Ihrem Smartphone zugänglich speichern können.

Kann ich das Formular absenden, ohne dass ich meinen Sitzplatz im Flugzeug angebe?

Nein, da es sich dabei um ein Pflichtfeld handelt. Man sollte also bereits eingecheckt haben, bevor man das Formular abschicken kann. Die meisten werden heutzutage bereits online einchecken. Danach kann man dann auch die Gesundheitsfragen beantworten und das Formular abschicken.

Wer erst am Flughafen eincheckt, kann den Sitzplatz danach mit dem Mobiltelefon auf der Webseite eintragen, das Formular unterzeichnen und abschicken. Dann erhält man den QR-Code.

Leser haben uns davon berichtet, dass man sich „den Sitzplatz ausgedacht hat“. Auch das habe funktioniert, hieß es. Grundsätzlich ist das aber nicht Sinn der Sache, schließlich geht es im Fall der Fälle auch um die Nachverfolgbarkeit.

Muss ich spanisch sprechen, um den QR-Code zu erhalten?

Nein, das Formular kann bei beiden Varianten (Webseite und App) in deutscher Sprache ausgefüllt werden. Sie müssen also keine Angst haben, das Formular nicht zu verstehen!

Wie kann ich ein Formular für eine Familie erstellen?

Auf der Webseite kann man „FSC-Familien-/ Gruppenformular“ auswählen. Dann kann man mit einem Formular die QR-Codes für die ganze Familie erstellen. Jede Person bekommt nach Übersendung des Formulars einen eigenen QR-Code übersendet.

Wenn für jede Person der Familie eine E-Mailadresse angegeben wurde, erhält jede Person den QR-Code auf die eigene E-Mailadresse. Ansonsten kommen alle QR-Codes für jedes Familienmitglied an die E-Mailadresse des Formular-Erstellers.

Was passiert mit dem QR-Code bei Einreise?

Der QR-Code wird bei der Einreise vom Flughafenpersonal eingescannt, bevor man an seine Koffer kommt. Beim Aussteigen aus dem Flugzeug sollte man den QR-Code also zur Hand haben (ausgedruckt auf Papier oder im Handy als Bild / Foto oder aus der App SpTH). So kann unnötige Wartezeit vermieden werden.

Zurück zur vorherigen Seite: Einreisebestimmungen für Spanien (neu ab 07.06.2021)

Weiter zur nächsten Seite: Einzugsbedingungen in Hotel oder Ferienwohnung auf Fuerteventura

Zurück zur Übersicht: Urlaub auf Fuerteventura in Corona Zeiten: Alles was man für die Reise wissen muss

Bestimme den Lohn für unsere Arbeit!

Wenn Du unsere Inhalte nützlich, unterhaltsam oder informativ findest, kannst Du den Lohn für unsere Arbeit selbst bestimmen. Das geht ganz einfach über diesen Link:

https://www.fuerteventurazeitung.de/du-bestimmst-den-lohn-fuer-unsere-arbeit/