Cabildo verabschiedet Haushalt mit Einsparungen von 20 Mio. Euro gegenüber 2008

Das Cabildo de Fuerteventura (Inselregierung) hat am 29.01.2010 den Haushalt für das Jahr 2010 verabschiedet. Vorgesehen sind Ausgaben von 65.700.000 Euro, rund 20 Mio. Euro weniger als in 2008. Die angespannte Wirtschaftslage zwingt das Cabildo nun schon zum zweiten Jahr in Folge, die Ausgaben deutlich zu reduzieren.

Mit einem Einschnitt von rund 1,8 Mio. Euro ist vor allem die Position „Personalkosten“ stark betroffen. Ebenfalls in den Bereichen „Werbung und Propaganda“, „Protokoll-Kosten“ wird deutlich gespart, Gehälter, Diäten und Kilometergelder werden eingefroren.

Das Cabildo habe größte Anstrengungen unternommen, äußerte sich Antonio Mesa, verantwortlich für Wirtschaft und Finanzen, um in den Bereichen der Sozialleistungen, Bildung und Kultur wenigstens eine Grundversorgung anbieten zu können.

Doch gerade die Abteilungen für Bildung und Kultur müssen Einschnitte von ca. 20% gegenüber dem Vorjahr hinnehmen, während die Budgetposition für Sozialleistungen sogar um 1,64% steigt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten