Lotse kündigt: Hafen von Puerto del Rosario bleibt nachts für Schiffe geschlossen

Hafen_Puerto_del_Rosario

Seit dem 31.01.2010 können im Hafen von Puerto del Rosario in der Zeit von 21:00 bis 9.00 Uhr keine Schiffe einlaufen, weil kein Lotse zur Verfügung steht. Einer der beiden Lotsen der Firma „Prácticos de Puerto del Rosario“ hatte gekündigt, nachdem er jahrelang seinen Dienst auf Fuerteventura verrichtet hatte.

Allerdings war die prekäre Situation, in der sich der Hafen von Puerto del Rosario nun befindet, durchaus vorhersehbar, denn die Hafenbehörde wurde bereits vor einem Monat darüber informiert, aber man habe sich schlichtweg nicht darum gekümmert, versicherte José Antonio Gómez, der verbliebene und derzeit einzige Lotse für den Hafen der Hauptstadt von Fuerteventura.

Das erste betroffene Schiff war der Gasfrachter Sigas Master, der stundenlang vor der Bucht von Puerto warten musste, bis er dann um 9.00h in den Hafen einlaufen konnte.

Die Stelle für einen neuen Lotsen ist bereits ausgeschrieben, aber ein neuer Lotse kann frühestens Ende März seinen Dienst aufnehmen, nachdem er ein Hafenpraktikum an seinem neuen Einsatzort absolviert hat.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten