Zahl der Straftaten in Pájara seit 2007 fast halbiert

JuntaSeguridad

Laut einer Pressemitteilung der Gemeindeverwaltung von Pájara ist die Zahl der Straftaten in Pájara im Süden von Fuerteventura seit 2007 um 48% zurückgegangen. Außerdem sei die Aufklärungsrate von 25% im Jahr 2007 auf knapp 60% im Jahr 2009 gestiegen.

Für den Bürgermeister von Pájara, Rafael Perdomo, und den Delegierten der Kanarischen Regierung auf Fuerteventura, Eustaqio Santana, bestätigten die Zahlen, „dass die gute Zusammenarbeit zwischen Gemeindepolizei und Guardia Civil dafür gesorgt habe, dass die Gemeinde Pájara ihren Bürgern eine gute Sicherheit biete“. Die Politiker dankten beiden Polizeieinheiten für diese spektakuläre Verbesserung, die Folge von guter Arbeit sei.

In Kürze wird die Guardia Civil ein Büro in Costa Calma eröffnen, wodurch die Nähe zum Bürger noch größer wird.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten