Rätsel um drei tote Delfine

Ende März wurden innerhalb weniger Tage drei tote Delfine an Fuerteventuras Küsten entdeckt. Alle drei Tiere, die an verschiedenen Stellen gefunden wurden, waren schon viele Tage zuvor gestorben und waren bereits stark verwest. Alle Delfine müssen also an anderer Stelle verendet sein und wurden dann von den Strömungen an die Küste Fuerteventuras gespült.

„Zwar werden immer wieder mal verendete Meeressäuger an den hiesigen Küsten gefunden, doch es ist nicht normal, dass innerhalb so kurzer Zeit drei Exemplare entdeckt werden“ hieß es aus der Umweltabteilung der Inselregierung.

Von den Kadavern wurden Gewebeproben genommen, um der Todesursache auf die Spur zu kommen. Ob dies aufgrund der stark vorangeschrittenen Zersetzung noch möglich sein wird, ist noch unklar.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten