Guardia Civil bringt Schlauchboot mit 750kg Haschisch auf

Beamte der Küstenwache der Guardia Civil haben in der Nacht zum 13.04.2010 ein Schlauchboot mit 750kg Haschisch an Bord aufgebracht. Gegen 2.30h meldete das System zur Außenüberwachung der Kanarischen Inseln ein verdächtiges Radarsignal, worauf hin ein Patroullienboot der Guardia Civil auslief.

Sechs Meilen vor der Küste von Gran Canaria entdeckten die Beamten das verdächtige Wasserfahrzeug mit drei Tatverdächtigen und 750kg Drogen an Bord. Die drei mutmaßlichen Drogenschmuggler wurden verhaftet. Einer von ihnen sprang über Bord, als er das Polizeiboot bemerkte und musste vor dem sicheren Ertrinken gerettet werden. Vermutlich hatte die Besatzung noch mehr Haschisch an Bord, denn die Beamten beobachteten, wie die Verdächtigen Bündel über Bord warfen. Diese konnten in der Dunkelheit jedoch nicht gefunden werden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Kanaren-Nachrichten