Wirtschaftskrise: Vorerst kein Gefängnis auf Fuerteventura

Aufgrund der Wirtschaftskrise und der leeren Kassen hat die spanische Regierung den geplanten Bau eines Gefängnisses auf Fuerteventura vorerst auf Eis gelegt.

So hat es der Ministerrat entschieden, der den „Plan für Gefängnisbauten“ verabschiedet hat, ohne dass ein Gefängnis auf Fuerteventura darin vorgesehen wäre.

Wenn die wirtschaftliche Situation wieder besser ist, wolle man die Planungen für den Bau eines Gefängnisses auf Fuerteventura wieder aufnehmen, hieß es seitens der spanischen Regierung.

Als Standort für das Gefängnis war zuletzt die als „Llanos de la Mareta“ benannte Zone in der Nähe des Flughafens und der Hauptstadt vorgesehen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten