Grillplatz im Barranco del Ciervo fast fertig

Merendero_Barranco_Ciervo

Gemäß einer Pressemitteilung des Bürgermeisteramtes von Pájara soll der öffentliche Grillplatz im Barranco del Ciervo nördlich von Morro Jable in Kürze fertig gestellt sein. Auf einem Gelände von 8.245m² gibt es 8 Picknickplätze, die teilweise überdacht und von einer Windschutzmauer umgeben sind.

Jeder einzelne Picknickplatz ist mit einem Grill, einer Spüle, Tischen und Bänken ausgestattet.

Außerdem gibt es Toiletten und einen Kinderspielplatz mit Schaukeln, Wippe und Kletterturm.

Die Baukosten von 226.372 Euros konnten dank des spanischen Konjunkturpaketes, das auch als „Plan Zapatero“ bekannt ist, finanziert werden.

Als Besonderheit ist eine kleine Kläranlage zu nennen, die das verbrauchte Wasser für die Bewässerung der Bepflanzung aufbereitet und die über eine Fotovoltaikanlage mit Strom versorgt wird.

Das Gelände liegt im Naturschutzgebiet des „Parque Natural de Jandía“.

1 Kommentar

  1. Grillplatz total verwahrlost!
    Wir waren diese Woche in der Gegend und machten einen kurzen Abstecher zum Grillplatz im Barranco del Ciervo.
    Vorbei an einer Mülldeponie, toten Tieren und dubiosen „Bauernhöfen“ kamen wir an dem total verwahrlosten Grillplatz an.
    Die komplette Anlage ist vom Ziegenmist übersäht. Glasscherben, demontierte Wasserarmaturen und genereller Vandalismus auf dem kompletten Gelände machten uns sprachlos. Die beschriebenen Vorteile der Kläranlage können alleine durch die ausgegrabenen Abwasserrohre nicht erfüllt werden.
    Unser Fazit:
    Die ca. 227.000 Euro, die hier investiert worden sind, hätte man am besten in sinnvollere Projekte investieren können. Ein Ausflug zum Grillplatz lohnt sich auf keinen Fall!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten