20 Tonnen Müll an den Stränden von El Cotillo eingesammelt

Im Rahmen eines Projekts zur „Verbesserung der Zufriedenheit der Urlauber, die Fuerteventura besuchen“, das vom Fremdenverkehrsamt von Fuerteventura in Zusammenarbeit mit dem Kanarischen Beschäftigungsdienst durchgeführt wird, haben 11 Mitarbeiter des Projekts rund 20 Tonnen Müll an den Stränden und in der Umgebung von El Cotillo eingesammelt.

Für Agueda Montelongo, zuständig für das Tourismusressort der Inselverwaltung, sind die „Stände das Aushängeschild der Insel, weshalb es unsere Pflicht ist, diese nicht nur jetzt kurz vor Ostern sondern während des gesamten Jahres sauber zu halten. Davon hängt in großem Maße ab, ob die Urlauber wieder nach Fuerteventura kommen.“

1 Kommentar

  1. endlich mal eine sinnvolle betätigung, die auch in anderen touristik-zielen vollen erfolg haben könnte ! so u.a. an
    der costa calma, wo eine “säuberungsaktion” dringendst nötig ist ! vielleicht lässt es sich realisieren …! quien sabe ? quizas ?
    oder bleibt es nur eine “manana”-show ?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten