Umerziehung für Pájaras Taxifahrer?

Gerade noch rechtzeitig zum Beginn der Hauptsaison durften sich 30 Taxis in der Gemeinde von Pájara mit dem „ECOTaxi-Siegel“ schmücken.

„ECOTaxi“ ist „die Marke, die Qualität, die Sorge um die Umwelt und die soziale Verantwortung bei Transportdienstleistungen repräsentiert“. So heißt es zumindest auf der Webseite der „Fundación Ciudades Sostenibles“ („Stiftung Nachhaltige Städte“), die Inhaberin der Markenrechte ist.

Die Taxis, die das Emblem tragen dürfen, werden laut  der Stiftung von der Zertifizierungsstelle OCA nach den Richtlinien der „Fundación Ciudades Sostenibles“ geprüft. Die Marke ECOTaxi soll demnach „die Minimierung des Umwelteinflusses durch Kompensierung der CO2-Emissionen“ sichern, „gute Praktiken beim Fahren“ gewährleisten und den Einsatz von homologierten Zulieferern, eine korrekte Wartung und die Verpflichtung zur Nachhaltigkeit garantieren. Um diese Ziele zu erreichen, sollen die Taxifahrer eine intensive Schulung erhalten haben und sich einem restriktiven Audit unterzogen haben.

Das klingt alles zu schön um wahr zu sein. Sollten die Taxifahrer, die in der Vergangenheit eher durch aggressive und riskante Fahrweise auffielen, plötzlich quasi über Nacht zu vorbildlichen Autofahrern umerzogen worden sein, die Geschwindigkeitsbegrenzungen und Überholverbote beachten?

Werden Taxifahrer in Zukunft nicht mehr mitten auf der Straße anhalten, obwohl drei Meter weiter eine Lücke ist, in der man anhalten kann, ohne den übrigen Verkehr zu blockieren? Werden Taxifahrer nicht mehr mit der Brechstange überholen, obwohl der Gegenverkehr so dicht ist, dass ein sicheres Überholen nicht möglich ist, oder, wenn selbst ihnen das Überholen zu riskant ist, nicht mehr so dicht auffahren, dass man meint, sie wollten einen anschieben?

So mancher Taxifahrer scheint schon kurz nach der Verleihung der „ECOTaxi-Auszeichnung“ vergessen zu haben, was zu einer umweltschonenden Fahrweise dazugehört. Oder ist es etwa besonders CO2-vermeidend, mit laufendem Motor am Taxistand zu stehen und auf Kundschaft zu warten, während die Klimaanlage bei geöffneten Fenstern auf höchster Stufe läuft? Wir haben extra darauf geachtet, ob sich die ECOTaxi-Fahrer anders verhalten als ihre nicht zertifizierten Kollegen, und wir haben schon mehrere entdeckt, die ihre Motoren nach wie vor im Stand weiter laufen lassen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten