Knapp, knapper, Worldcup

So knapp war die Entscheidung wohl noch nie: in diesem Jahr stand die Austragung des weltberühmten Surf- und Kite-Worldcups wirklich auf Messers Schneide.

Normalerweise geht die Planung dieses Megaevents bereits im Frühjahr los. In diesem Jahr war jedoch alles anders: die Wahlen hatten die Insel voll im Griff und auch danach waren den Politikern wohl ihre Koalitionsgespräche und da Postengeschacher wichtiger als konkrete Zusagen. Rene Egli, Hauptorganisator des Events war kurz davor, die „Notbremse“ zu ziehen: „Trotz dringlichster Anfragen, wurden bis zu Beginn dieser Woche (23.06. Anmerkung der Redaktion) aber noch immer keine konkreten Vorschläge für die zwingend notwendige finanzielle Unterstützung unterbreitet, womit der World Cup nicht realisierbar gewesen wäre. Die „Professional Windsurfing Association“ (PWA), die den Windsurfing Freestyle Grand Slam sowie den Windsurfing Slalom Grand Slam austrägt, sowie die „Professional Kiteboarders Association“ (PKRA), die für die Durchführung des Kiteboarding Freestyle Grand Slams zuständig ist, wurden bereits über die prekäre Situation informiert – bereit, alle Fahrer über die finale Absage zu informieren.“

Durch ein kurzfristig einberufenes Meeting, an dem alle politischen Größen der Inselregierung sowie der Gemeinde mit René Egli und Franco Ramella als Vertreter von René Egli S.L. an einem Tisch zusammen kamen, konnte aber in letzter Minute ein Ausweg gefunden werden, der die Realisierung des diesjährigen World Cups möglich macht.

Jetzt dürfen wir uns also doch auf den Worldcup freuen. Der Event findet vom 22.7.2011 – 06.08.2011 statt, beginnend mit dem PWA Windsurfing Freestyle Grand Slam – gefolgt vom Windsurfing Slalom Grand Slam ab dem 28.07.2011. Vom 02.-06.08.2011 mischen dann die Kitesurfer beim PKRA Freestyle Grand Slam das Wasser auf.

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten