Dreharbeiten zu „Finchleys Dreams“ beendet

finchley_dreams_en_el_charco

Fuerteventura war Anfang September für rund eine Woche Drehort und Kulisse für die Kinoproduktion „Finchleys Dreams“ von Paramount Pictures. Die Komödie mit Sasha Baron Cohen (Borat, Bruno…), Megan Fox und Ben Kingsley handelt von einem Diktator, der alles daran setzt, zu verhindern dass in seinem Land die Demokratie einfallen kann. In die Kinos soll der Streifen unter dem Titel „The Dictator“ voraussichtlich im Mai 2012 kommen.

Vorlage soll ein Buch des irakischen Diktators Saddam Hussein sein.

Gedreht wurde auf Fuerteventura u.a. in Corralejo, Majanicho, Esquinzo sowie in der Umgebung von Puerto del Rosario. Mit Militärfahrzeugen und Panzern wurde ein komplettes Kriegsszenario nachgestellt.

Rund 250 Personen auf Fuerteventura wurden während der Dreharbeiten unter Vertrag genommen, darunter rund 150 Statisten, die zuvor in einem zweitägigen Casting ausgewählt wurden.

Für Fuerteventura bedeuteten die Dreharbeiten direkte Einnahmen von rund 500.000 Euro, z.B. für Unterkünfte, Mietwagen, Löhne, Treibstoff etc. Die Produktionsfirma hatte 90% der 266 Zimmer und 51 Suiten im Sheraton Hotel in El Castillo reserviert.

Die Inselverwaltung (Cabildo) hat die Produktionsfirma bei ihrem Projekt unterstützt und insbesondere rechtliche Beratung für die Formalitäten und Drehgenehmigungen zur Verfügung gestellt. Schließlich glaubt man, dass es eine gute Werbung für Fuerteventura sei, wenn internationale Produktionsfirmen die Insel als Drehort auswählen und somit weitere Produktionen anziehen.

Zumindest in den Medien und im Internet hat die Produktion für Fuerteventura schon reichlich Aufmerksamkeit gebracht. Neben zahlreichen Printmedien wurde auf rund 7.800 spanischen Internetseiten und auf mindestens 1.000 internationalen Webseiten über die Dreharbeiten auf Fuerteventura berichtet.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten