Segelyacht zwischen Morro Jable und Gran Canaria vermisst

Am Donnerstag, den 12.01.2012 ist die 6m-Segelyacht „Popeye“ gegen 8.30h mit zwei aus Russland stammenden Personen an Bord von Morro Jable aus in Richtung Gran Canaria gestartet.

Die Familienangehörigen gaben eine Vermisstenanzeige auf, nachdem das Boot das geplante Ziel nicht erreicht hatte und die Funktelefone der Besatzung nicht erreichbar waren.

Auch die Rettungskräfte konnten weder per Funk noch per Mobiltelefon Kontakt zu den mutmaßlich Verschollenen herstellen.

Ein Suchflugzeug der Seerettung suchte am Nachmittag den Bereich ab, in dem das Boot vermutet wurde, bis es bei Einbruch der Dunkelheit die Suche abbrechen musste. Am nächsten Tag wurde die Suche fortgesetzt.

Möglicherweise hat die Besatzung ihren Kurs nach Lanzarote geändert, weshalb sie zwischen Fuerteventura und Gran Canaria nicht aufzufinden war.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten