Müllstreik in La Oliva

Die Mitarbeiter des Unternehmens FCC, das im Gemeindegebiet von La Oliva für die Müllabfuhrzuständig ist, haben am 06.04.2012 ihren Unmut über noch nicht ausgezahlte Löhne durch einen Streik zum Ausdruck gebracht. Dadurch türmten sich vielerorts, vor allem in Corralejo, die Mülltüten neben den überquellenden Abfallcontainern.

Die Arbeiter haben für den 6. eines jeden Monats auf unbestimmte Zeit weitere Streiks angekündigt, sollten sich die Verzögerungen bei den Lohnzahlungen fortsetzen.

Ein kritischer Moment ergab sich während des Streiks in El Cotillo, als Streikende und Gewerkschaftsvertreter Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung daran hindern wollten, mit Fahrzeugen der Gemeinde Müll zu entsorgen. Mehrere anwesende Polizisten konnten jegliche Eskalation zum Glück verhindern.

Der Vertreter der Gewerkschaft monierte, dass die Gemeinde versucht habe, das Recht zu streiken zu boykottieren.

Der Gemeinderat für öffentliche Dienstleistungen, Miguel van Daele, bestätigte, dass die Firma FCC mit Lohnzahlungen für den März im Rückstand gewesen sein soll. Außerdem erfülle die Firma die Bedingungen der Ausschreibung im Hinblick auf die Fahrzeuge und Personal, das sie für die Leistungen einsetzen muss, nicht, obwohl die Gemeinde pro Monat 80.000€ dafür bezahle.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten