Tuineje stellt Weichen für privates Kapital zum Ausbau des Hafens von Gran Tarajal

In einem Treffen am 08.06.2012 haben der Direktor der Hafenbehörde, der Bürgermeister von Tuineje und weitere Politiker Fuerteventuras die Möglichkeiten zum Ausbau des Hafens von Gran Tarajal erörtert. Techniker der Hafenbehörde haben den Anwesenden Optionen präsentiert, die der Hafen von Gran Tarajal bieten könnte, um die Wirtschaft in der Gemeinde Tuineje anzukurbeln.

„In dem Treffen haben wir die Einführung von qualitativ hochwertiger Infrastruktur behandelt, die den Hafen aufwerten und so zu einem Motor für die lokale Wirtschaft machen könnten, wovon nicht nur die Einheimischen, sondern auch die Besucher profitieren“, erklärte der Direktor der Hafenbehörde.

Am 19.06.2012 soll nun ein Vorschlag beim Verwaltungsrat der Kanarischen Häfen vorgelegt werden, der vorsieht, dass private Investoren den Hafen von Gran Tarajal entwickeln und im Gegenzug eine Konzession für dessen Bewirtschaftung erhalten. Die Planungen sehen eine Fläche von ca. 43.000m² für Handel und Freizeit-Einrichtungen und weitere 40.000m² für Liegeplätze.

Mit diesen Maßnahmen hoffen die Verantwortlichen, dass sich der Hafen von Gran Tarajal eines Tages als Anlegestelle für Kreuzfahrtschiffe empfehlen kann.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten