14. Inselumrundung im Kayak

Bereits zum 14. Mal starten am Sonntag, den 26.08.2012 Kayakfahrer von Fuerteventura, den anderen Kanaren und vom spanischen Festland zur traditionellen Umrundung der Insel. 8 harte Tages-Etappen und eine Gesamtstrecke von rund 320km liegen vor den 44 Teilnehmern. Bei der Veranstaltung geht es nicht darum, wer als erster ankommt; es ist also kein sportlicher Wettkampf im herkömmlichen Sinne. Dennoch ist die „Vuelta en Kayak“ eine sportliche Herausforderung, die den Paddlern einiges abverlangt.

Ohne ausdauerndes Training und eine gute Vorbereitung ist die Umrundung Fuerteventuras kaum zu schaffen, und deshalb ist für die Teilnehmer das Ankommen das oberste Ziel. Die Schwierigkeit der Umrundung wird in erster Linie durch die Wind- und Wellenbedingungen bestimmt. Insbesondere auf den südlichen Etappen machen hohe Wellen und starker Gegenwind das Paddeln zur Tortur. So mancher Teilnehmer wird sicher auch dieses Jahr wegen Seekrankheit oder Erschöpfung aufgeben müssen.

 

Zahlreiche Begleitboote sorgen für die Sicherheit der Teilnehmer. Die Tagesetappen sind im Schnitt rund 40km lang und werden durch Pausen zum Essen und Trinken unterbrochen. Nachts wird natürlich nicht gepaddelt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Weitere Beiträge im Bereich Fuerteventura-Nachrichten